Ostermenü: Rezepte für ein unvergessliches Menü

Wir haben traditionelle und moderne Rezepte aus aller Welt für euer Ostermenü zusammengestellt. Lasst euch für euer Festessen inspirieren.

Die besten Rezepte für euer Ostermenü

Vorspeise: Bunte Kartoffel-Canapés

Das Schöne an diesen Canapés: Ihr könnt sie nach Herzenlust bunt gestalten und an den Geschmack eurer Gäste anpassen. Alles, was den Appetit anregt, ist hier äußerst willkommen. Lasst eurer Phantasie freien Lauf!

Zum Rezept: Kartoffel-Canapés

Hauptspeise: Kräuterlamm mit Ofentomaten & Guacamole

Statt der klassischen Lammkeule servieren wir als Höhepunkt des Ostermenüs ein zartes Kräuterlamm, das in einem selbst gemachten Kräuteröl mariniert wurde. Tomaten und Guacamole sorgen für zusätzliches Aroma.

Zum Rezept: Kräuterlamm mit Ofentomaten & Guacamole

Alternativ empfehlen wir die geschmorte Lammkeule oder das gebratene Wildkaninchen mit Kräutern.

Nachspeise: Kaffee-Crème-brulée mit Aprikosenkompott

Das herbe Kaffee-Aroma der Crème trifft auf die angenehme Süße der Aprikosen. Das Gute daran: Ihr könnt das Dessert schon am Vortag vorbereiten - und dann erst ganz frisch zum Nachtisch karamellisieren.

Zum Rezept: Kaffee-Crème-brulée mit Aprikosenkompott

Vegetarisches Ostermenü

Es muss zum Osterfestessen nicht immer Lammfleisch, -Keule oder Kanninchen sein. Auch ganz ohne Fleisch könnt ihr ein köstliches Ostermenü zaubern. Wir zeigen euch unsere liebsten Rezepte:

Vegetarische Vorspeise: Gelbe Paprikasuppe

Wir lieben das leuchtende Gelb dieser Paprikasuppe, das uns an die wärmenden Strahlen der Frühlingssonne erinnert. Kresse und Radicchio setzen fröhliche Farbtupfer in die leckere Vorsuppe.

Zum Rezept: Gelbe Paprikasuppe

Vegetarische Hauptspeise: Warmer Bohnensalat mit Pistazien-Pesto

Auch bei der vegetarischen Hauptspeise setzen wir starke farbliche Akzente: Die Bohnen kommen im satten Grün des frisch gewachsenen Grases daher, Bohnen und Tomaten sorgen für ein buntes Farbenspiel - und volles Aroma. Das selbst gemachte Pistazien-Pesto ist eine Wucht!

Zum Rezept: Warmer Bohnensalat mit Pistazien-Pesto

Vegetarische Nachspeise: Windbeutel mit Stracciatella-Sahne und Erdbeeren

Zum Dessert gönnen wir uns noch etwas richtig Köstliches: Windbeutel mit selbst gemachter Stracciatella-Sahne und frischen Erdbeeren. Schokostreusel runden das Ganze ab. Wir lieben es!

Zum Rezept: Windbeutel mit Stracciatella-Sahne und Erdbeeren

Alternativen für das fleischlose Ostermenü

Als vegetarische Hauptspeisen eignen sich auch unser Pinienkern-Risotto oder Tofu mit Lauchzwiebel-Salsa. Noch mehr Rezepte findet ihr in unserem Artikel zum vegetarischen Ostermenü.

Ostermenü: Traditionelle italienische Rezepte

Genießt euer Ostermenü doch in diesem Jahr einmal nach traditionell italienischer Art: In Rom wurde das Fest zuerst gefeiert - und dort wird das Ende der Fastenzeit bis heute mit einem Ostermenü gebührend gewürdigt.

Ostern ist das höchste Fest der katholischen Kirche - klar, dass es in Rom ganz besonders gefeiert wird! Nach der Papstmesse auf dem Petersplatz steht in den römischen Familien der nächste Höhepunkt auf dem Programm: das traditionelle Ostermenü!

Die Römer feiern das Ende der Fastenzeit mit üppigen Genüssen: Beim Ostermenü kommt natürlich Lamm auf den Tisch, außerdem typisch italienische "Dolci" - vor allem die Ostertaube "Colomba pasquale" darf beim italienischen Ostermenü nicht fehlen.

Brodo pasquale - Ostersuppe

Die Ostersuppe eröffnet das römische Ostermenü: aus feinem Lamm- und Rinderfond, mit Zitronensaft und Eigelb legiert und viel frischem Parmesan. Dekoriert wird mit Zitronenscheiben und Majoran.

Zum Rezept: Brodo pasquale

Arrosto d'agnello - Lammkeule

Lammkeule - das klassische Hauptgericht fürs Ostermenü, nicht nur in Rom. Das Fleisch kommt zusammen mit den Kartoffeln in den Backofen, die kleinen Artischocken werden frittiert.

Zum Rezept: Arrosto d'agnello

Colomba pasquale - Hefegebäck

Die Friedenstaube in ihrer schönsten Form. Das Hefegebäck gehört traditionell zum Ostermenü, die Römer mischen reichlich Orangeat unter den Teig, das gibt einen raffinierten Geschmack. Los geht die Osterbäckerei.

Zum Rezept: Colomba pasquale

Zuppa inglese

Köstliches Dessert fürs Ostermenü: Der Biskuitteig wird mit Rum getränkt, mit Ricottacreme und kandierten Früchten gefüllt und mit Baiser gekrönt.

Zum Rezept: Zuppa inglese

Ostermenü auf griechisch: Traditionelle Rezepte

Im christlich-orthodoxen Griechenland ist Ostern ebenfalls der höchste kirchliche Feiertag - und ein fröhliches Fest, das mit bunten Prozessionen, festlichen Gottesdiensten, Feuerwerk und exquisitem Essen gefeiert wird. Von weit her reisen die Griechen an Ostern in ihre Heimat, um dort mit ihren Familien "Pasha" zu feiern - so heißt Ostern in Griechenland.

In der Karwoche ist in Griechenland strenges Fasten üblich: Fleisch, Fisch, Milchprodukte und Fett sind tabu. Dafür wird dann an Ostern richtig geschlemmt - vor allem am Ostersonntag. Traditionell gibt es dann Osterlamm, oft im Freien über dem offenen Feuer gegrillt, serviert mit verschiedenen Vorspeisen, den so genannten Mezedes.

Übrigens: In Griechenland feiert man Ostern meist einige Wochen nach uns. Der Grund: Die orthodoxe Kirche richtet sich nach dem julianischen Kalender - und dieser weicht vom gregorianischen Kalender ab. Wer möchte, kann also sogar gleich zweimal im Jahr Ostern feiern: Erst bei uns in Deutschland und dann in Griechenland.

Osterfladen

Der lockere Hefeteig ist mit Kardamom und Anis gewürzt. Wer mag, macht daraus einen dicken Hefezopf. Nicht vergessen: Knallrote Eier gehören unbedingt zum griechischen Osterfest!

Zum Rezept: Osterfladen

Souvlaki

Unkompliziert und gut: Mariniertes Schweinefleisch kommt zuerst auf die Spieße und dann auf den Grill. Da fehlen zum Osterglück nur noch frische Zitrone und ein Stück Brot.

Zum Rezept: Souvlaki

Gefüllte Eier mit Feta

Das beste Osterrezept! Denn was sollten wir sonst mit den vielen gefärbten Eiern machen? Das Eigelb wird mit Feta, Sardellenpaste und Kapern veredelt.

Zum Rezept: Gefüllte Eier mit Feta

Gefüllte Teigtaschen

Außen knusprig, innen schön saftig: Der Blätterteig wird mit Spinat, Feta, Nüssen und Minze gefüllt und mit Sesam bestreut. Eine tolle Kombination zum Osterbrunch.

Zum Rezept: Gefüllte Teigtaschen

Gefülltes Keffethes auf Wildkräutersalat

Kleine Hackbällchen, mit Feta gefüllt und mit Kräutern gewürzt. Die Wildkräuter sind halb so wild wie in Griechenland: Der Frühlingssalat wird gemischt aus Löwenzahn, Sauerampfer, Rauke und Brunnenkresse.

Zum Rezept: Gefülltes Keffethes auf Wildkräutersalat

Gebackener Käse

Am Olymp heißt er Saganáki und wird als Vorspeise serviert. Der Feta oder festere "Halloumi" kommt mit Olivenöl und Zitronensaft in den Backofen und schmilzt köstlich dahin. Dazu passt Weißbrot.

Zum Rezept: Gebackener Käse

Griechische Dips

Auberginenpüree, Knoblauchcreme und Tsatsiki passen als Vorspeise mit Oliven oder zu gegrilltem Fleisch. Aus Olivenöl und Weißbrot zubereitet, schmeckt die Knoblauchcreme auch zum Thunfisch.

Zum Rezept: Auberginenpüree und Zum Rezept: Tsatsiki

Zitronensuppe mit Huhn

Genau richtig nach einem langen Osterspaziergang: Die feine Suppe mit Hühnerfleisch und Reis wird mit Eigelb und Zitronensaft so schön cremig und griechisch.

Zum Rezept: Zitronensuppe mit Huhn

Gegrillter Thunfisch mit Knoblauchcreme

Karfreitag ist schon vorüber? Macht nichts. Mit ordentlich Knoblauch, Zitrone und viel Petersilie schmeckt der Fisch immer. Die Knoblauchcreme mit dicken Oliven passt dazu.

Zum Rezept: Gegrillter Thunfisch mit Knoblauchcreme

Lammkeule mit Knoblauch

Zu Ostern gehört Lamm, oft in Form von Lammschulter. Hier hingegen kommt eine Lammkeule zusammen mit Auberginen und natürlich viel Knoblauch auf den Tisch. Dazu die typischen Reisnudeln Kritharáki.

Zum Rezept: Lammkeule mit Knoblauch


Alternativ gibt es hier einen klassischen Lammbraten.

Joghurt mit Honig

Wo gibt's den besten Joghurt? Natürlich in Griechenland. Deshalb braucht man auch nicht mehr als etwas Honig, ein paar Nüsse und Zitronensaft, um daraus ein Sieger-Dessert zu machen.

Zum Rezept: Joghurt mit Honig

Apfel-Pita

Knusprige Schichten aus Filo-Teig verstecken die saftigen gewürzten Äpfel und Korinthen - ein süßer Genuss!

Zum Rezept: Apfel-Pita

Mandelplätzchen

Zart, knusprig und wunderbar süß - die dicke Puderzuckerschicht muss sein, damit's richtig griechisch wird.
Zum Rezept: Mandelplätzchen


Und weiter geht die Osterbäckerei: Wir haben die schönsten Rezepte für alle zusammengefasst, die einen Osterkuchen backen.


Videoempfehlung:

Süßes Frozen-Joghurt-Häschen
Fotos: Thomas Neckermann Rezepte und Produktion: Marie-Louise Barchfeld Styling: Kirsten Schmidt Ein Artikel aus der BRIGITTE
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!