VG-Wort Pixel

Papaya-Chutney

Papaya-Chutney
Foto: Michael Holz / Brigitte
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch, Schnell

Pro Portion

Energie: 405 kcal, Kohlenhydrate: 92 g, Eiweiß: 3 g,

Zutaten

Für
1
Portion

Papaya (reif, etwa 350 g)

rote Zwiebel

Milliliter Milliliter Weißweinessig

Gramm Gramm Zucker

TL TL Curry Masala (fertige Gewürzmischung, siehe Tipp)

TL TL Senfkörner (schwarz)

Salz


Zubereitung

  1. Papaya halbieren, entkernen, schälen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel abziehen und würfeln.
  2. Essig, Zucker, 80 ml Wasser, Curry-Masala und Senfsaat in einem Topf bei großer Hitze etwa 5 Minute sirupartig einkochen lassen.
  3. Papayawürfel zugeben und weitere 15 Minuten bei kleiner Hitze kochen. Mit Salz abschmecken und sofort in ein sauberes Schraubglas (Inhalt etwa 400 ml) füllen.
Tipp Curry-Masala ist eine Mischung aus 12 Gewürzen, die sich besonders gut zum Würzen von asiatischen Gemüsegerichten eignen. Das Chutney hält sich im Kühlschrank etwa 1 Woche. Wenn es kochend heiß abgefüllt und sofort verschlossen wird, hält es sich unangebrochen und kühl gelagert mindestens 3 Monate.

Das Chutney passt gut zu Gemüse-Pakoras oder Fladenbrot mit Koriander.

Mehr Rezepte