VG-Wort Pixel

Pappardelle mit Erdnuss-Chili-Sauce

Pappardelle mit Erdnuss-Chili-Sauce
Foto: Thomas Neckermann
Erdnusscreme schmeckt nicht nur auf Brot, sondern bildet auch eine schmackhafte Grundlage für diese schnelle Nudelsoße. Die asiatische Note wird durch frische Korianderblättchen betont.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch, Schnell

Pro Portion

Energie: 520 kcal, Kohlenhydrate: 66 g, Eiweiß: 19 g, Fett: 20 g

Zutaten

Für
3
Portionen

Gramm Gramm Pappardelle (breite Bandnudeln)

Salz

rote Zwiebel

Knoblauchzehe

rote Chili (klein)

Zucchini

EL EL Olivenöl

Milliliter Milliliter Gemüsefond (aus dem Glas)

Gramm Gramm Erdnusscreme (aus dem Glas)

Limette

Zucker

Bund Bund Koriander


Zubereitung

  1. Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest kochen und in einem Sieb abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch abziehen. Zwiebeln in Spalten schneiden, Knoblauch hacken. Chilischoten längs aufschneiden, entkernen und fein hacken (mit Küchenhandschuhen arbeiten). Zucchini putzen, abspülen und in Stifte schneiden.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Chili darin andünsten. Zucchini dazugeben und kurz anbraten. Alles herausnehmen und warm stellen. Gemüsefond, Erdnusscreme und den Saft von 1/2 Limette in die Pfanne geben und rühren, bis sich die Erdnusscreme gelöst hat. Mit Salz, Zucker und eventuell noch etwas mehr Limettensaft abschmecken. Koriander abspülen, trocken schütteln, Blätter abzupfen.
  3. Nudeln und das Zwiebel-Zucchini-Gemüse in die Erdnuss-Chili-Soße geben, darin erwärmen. Nochmals abschmecken. Kurz vorm Servieren mit Korianderblättern bestreuen.
Tipp Nudeln: die leckersten Rezepte auf einen Blick

Mehr Rezepte