VG-Wort Pixel

Paprika-Chili-Suppe

Paprika-Chili-Suppe
Foto: Bruno Schröder
Die würzig-scharfe Paprika-Chili-Suppe bereiten wir mit einer cremigen Kokosmilch zu, dazu servieren wir crunchy Erdnüsse und Kichererbsen – Yummie! 
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Low Carb, Schnell, Vegan

Pro Portion

Energie: 425 kcal, Kohlenhydrate: 23 g, Eiweiß: 10 g, Fett: 32 g

Zutaten

Für
4
Portionen
3

rote Paprikas (à 250 g; siehe Warenkunde)

1

rote Chili

1

Zwiebel

2

Stängel Stängel Zitronengras

10

Gramm Gramm Ingwer

2

EL EL Olivenöl

800

Milliliter Milliliter Kokosmilch (light)

Salz, Pfeffer

1

EL EL Agavendicksaft

1

gelbe Paprika (200 g)

2

Lauchzwiebeln

150

Gramm Gramm Kichererbsen (Dose)

40

Gramm Gramm Erdnüsse

4

Stiel Stiele Minze

Zubereitung

  1. Rote Paprika putzen, abspülen, würfeln. Chili entkernen, abspülen, hacken. Zwiebel würfeln. Zitronengras putzen, längs halbieren. Ingwer schälen, hacken. 1 El Öl erhitzen, Gemüse und Gewürze 2 Minuten braten. Kokosmilch zugießen, alles 20 Minuten bei kleiner Hitze offen kochen. Zitronengras entfernen. Gemüse mit dem Stabmixer fein pürieren. Suppe mit Salz, Pfeffer und Dicksaft abschmecken.
  2. Gelbe Paprika putzen, abspülen, 2 cm groß würfeln. Lauchzwiebeln putzen, abspülen, in Ringe schneiden. Kichererbsen abspülen, abtropfen lassen. Restliches Öl (1 El) in der Pfanne erhitzen, Gemüse 5 Minuten braten, salzen, pfeffern. Suppe und Gemüse anrichten. Minze und Erdnüsse darüberstreuen.
Warenkunde Paprika enthält nicht nur viel Vitamin C, er liefert auch reichlich Kalium, Magnesium, Zink und Kalzium, die Vitamine A und B sowie zellschützende Antioxidantien.

Dieses Rezept ist in Heft 22/2021 erschienen.