VG-Wort Pixel

Paprika-Physalis-Salat mit Mozzarella

Paprika-Physalis-Salat mit Mozzarella
Foto: Thomas Neckermann
Zu diesem schnellen Paprika-Physalis-Salat gibt es Mozzarella und Parmesan-Cracker - ein Feuerwerk an Farben, Aromen und Konsistenzen!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Schnell, Vitaminreich

Pro Portion

Energie: 395 kcal, Kohlenhydrate: 3 g, Eiweiß: 20 g, Fett: 34 g

Zutaten

Für
6
Portionen

PARMESAN-CRACKER

Gramm Gramm Parmesan (gerieben)

EL EL Sesam (Saat)

TL TL Paprikapulver (Rosen-Paprikapulver)

PETERSILIENÖL

Bund Bund glatte Petersilie

EL EL Olivenöl

EL EL Weißweinessig

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

SALAT

Glas Gläser rote Paprika (gegrillte, gehäutete rote Paprikaschoten, Abtropfgewicht 210 g; z.B. von Feinkost Dittmann)

Physalis (Kapstachelbeeren)

rote Zwiebel (klein)

Gramm Gramm Bio-Büffelmozzarella (siehe Tipps)

EL EL grüne Oliven (entkernt)


Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  2. FÜR DIE CRACKER

  3. Parmesan mit Sesam und Paprikapulver mischen. Je 1 EL als kleinen Fladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Back­ blech geben, etwas flach drücken. Im heißen Ofen auf der unteren Schiene etwa 6 Minuten goldbraun backen. Auf dem Blech abkühlen lassen.
  4. FÜRS ÖL

  5. Petersilie abspülen, gut trocken tupfen, Blätter abzupfen und mit Olivenöl, 2 EL Wasser, Essig, 1⁄2 TL Salz und etwas Pfeffer am besten in einem Blitzhacker fein pürieren.
  6. FÜR DEN SALAT

  7. Paprika abtropfen lassen, längs halbieren. 2/3 der Physalis aus den dünnen Papierhäutchen lösen, abspülen, trocknen, halbieren. Von den restlichen die Hülleblättchen auseinanderziehen und nach hinten drehen. Zwiebel abziehen, in sehr feine Streifen schneiden. Mozzarella in etwa 3–4 cm große Stücke schneiden.
  8. Paprika, halbierte und ganze Physalis, Zwiebelstreifen, Mozzarella und Oliven auf einer Platte anrichten. Das Petersilienöl darüberträufeln und den Salat mit den Crackern servieren.
Tipp Büffel-Mozzarella am besten Bio kaufen bzw. auf die Einhaltung ethischer Standards achten (bietet z. B. www.bueffelbill.com). Oder ihr nehmt Burrata (Mozzarella mit sahnigem Kern). Öl und Cracker evtl. schon am Vortag zubereiten.
Statt Cracker selber zu backen, könnt ihr zum Beispiel auch "Alpen-Original Käsegebäck" von Rewe "Feine Welt" verwenden.

Dieses Rezept ist in Heft 08/2018 erschienen.


Salat-Rezepte


Mehr Rezepte