VG-Wort Pixel

Paprika-Würzsoße

Paprika-Würzsoße
Foto: Thomas Neckermann
Diese Paprika-Würzsoße ist eine leichte, schön scharfe Pesto-Alternative! Und mit Nudeln und Parmesan in ein Backkörbchen verpackt besonders dekorativ.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 245 kcal, Kohlenhydrate: 26 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
4
Gläser
3

Glas Gläser Paprikas (rot, geröstet und eingelegt; Abtropfgewicht 210 g)

80

Gramm Gramm Ingwer (frisch)

2

Knoblauchzehen

2.5

EL EL Sonnenblumenöl

3

EL EL Senfkörner (hell)

3

TL TL Kurkuma (gemahlen)

3

TL TL Kreuzkümmel (Cummin)

2.5

TL TL Chiliflocken

3

EL EL Ajvar

125

Milliliter Milliliter Reisessig

80

Gramm Gramm Aprikosenkonfitüre

Salz

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Paprika abtropfen lassen und das Fruchtfleisch grob hacken.
  2. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in einem Topf erhitzen, Senf, Kurkuma, Kreuzkümmel und Chili dazugeben und bei mittlerer Hitze etwa 3 Minuten anbraten. Ingwer, Knoblauch und das Paprikamark unterrühren und weitere 5 Minuten braten.
  3. Paprikawürfel, Essig, Konfitüre, 3 EL Wasser und eine Prise Salz dazugeben und aufkochen. Bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten ohne Deckel einkochen lassen und dabei gelegentlich umrühren (ergibt etwa 900 g).
  4. Die Würzsoße randvoll in ausgekochte Einmach- oder Schraubgläser füllen und die Gläser sofort verschließen. Abkühlen lassen und am besten kalt aufbewahren.
Tipp Die Soße hält sich gekühlt etwa 10 Tage.

Die Soße schmeckt auch sehr gut auf Toast, zu gekochten Eiern oder Kurzgebratenem oder gibt einem Gemüseeintopf Pep.

Mehr Geschenke aus der Küche