Parmesan-Nussbraten mit Chili-Chutney

Ähnlich lecker
BratenParmesanChiliChutneySoße
Zutaten
für Portionen
Parmesan-Nussbraten:
  • 200 Gramm Pinienkerne
  • 3 Schalotten
  • 200 Gramm Staudensellerie
  • 200 Gramm Karotte
  • 2 EL Öl
  • 150 Gramm Parmesan
  • 0,5 Bund Thymian
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 100 Gramm Pekannüsse
  • 4 Eier
  • 200 Gramm Schmand
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 EL Butter
Chili-Chutney:
  • 500 Gramm Tomate (reif)
  • 4 Schalotten
  • 1,5 rote Chilis
  • 100 Gramm Zucker
  • 100 Milliliter Rotweinessig
  • Meersalz
  • 2 EL Senfkörner (schwarz)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
Für den Parmesan-Nussbraten:
  1. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Pinienkerne fein hacken und in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Vorsicht, sie verbrennen leicht. Schalotten abziehen und fein würfeln. Sellerie und Möhren putzen, abspülen und fein würfeln.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Parmesan fein reiben. Kräuter abspülen, trocken schütteln und fein hacken (die Blätter von 1/2 Bund Petersilie beiseite legen). Pecannüsse ebenfalls fein hacken. Pinienkerne, Pecannüsse, gebratenes Gemüse, 100 g Parmesan und Kräuter mischen. Eier und Schmand verquirlen, unterrühren und den Nussteig mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
  3. Eine Kastenform (Inhalt 1,5 Liter) mit Backpapier auslegen. Den Teig einfüllen und glatt streichen. Den restlichen Parmesan darüber streuen und die Butter in kleinen Flöckchen darauf verteilen. Im Ofen etwa 50 Minuten goldbraun backen. Nach 30 Minuten eventuell mit Backpapier abdecken, damit der Braten nicht zu dunkel wird.
Für das Chili-Chutney:
  1. Tomaten abspülen, den Stielansatz entfernen und das Fruchtfleisch grob würfeln. Schalotten abziehen und fein hacken. Chilis aufschneiden, entkernen und hacken (mit Küchenhandschuhen arbeiten). Schalotten, Tomaten, Chili, Zucker und Essig in einen Topf geben und mit Meersalz würzen. Etwa 20 Minuten bei kleiner Hitze einkochen lassen. Senfsaat unterrühren und die Soße vor dem Servieren nochmals abschmecken.
  2. Den Nussbraten herausnehmen und vor dem Stürzen etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Backpapier abziehen. Restliche Petersilienblättern durch eine Pfanne mit heißem Öl ziehen und auf den Braten legen. Das Chutney zum Braten servieren.
Tipp!

Dazu: grüner Salat.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!