VG-Wort Pixel

Parmesan-Spinatknödel mit Salbeibutter und Tomaten

Parmesan-Spinatknödel mit Salbeibutter und Tomaten
Foto: Thomas Neckermann
Die Parmesan-Spinatknödel mit Salbeibutter und Tomaten sind vegetarisch, mediterran, herzhaft und alle Zutaten sehr raffiniert aufeinander abgestimmt.
Achim Ellmer Autorenbild
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 570 kcal, Kohlenhydrate: 37 g, Eiweiß: 19 g, Fett: 38 g

Zutaten

Für
4
Portionen

KNÖDEL

300

Gramm Gramm Blattspinat (frisch)

Salz

2

Bio-Eier

80

Gramm Gramm Parmesan

250

Gramm Gramm Brötchen (altbackene oder Weißbrot)

1

Zwiebel

1

EL EL Butter

140

Milliliter Milliliter Milch

Muskat (frisch gerieben)

TOMATEN

2

Knoblauchzehen

450

Gramm Gramm Strauchtomaten (ganz kleine)

2

Lorbeerblätter

2

Zweig Zweige Rosmarin

3

EL EL Olivenöl

Fleur de Sel

Pfeffer (frisch gemahlen)

SALBEIBUTTER

2

EL EL Butter

3

EL EL Olivenöl

3

Zweig Zweige Salbei

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. FÜR DIE KNÖDEL

  2. Spinat putzen, Blätter vom Strunk streifen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Den Spinat in kochendem Salzwasser 30 Sekunden vorkochen, abgießen, dann kurz in Eiswasser legen, abtropfen lassen und mit den Händen so gut wie möglich ausdrücken. Spinat sehr fein hacken und mit den Eiern verquirlen. Parmesan fein reiben.
  3. Brötchen fein würfeln. Zwiebel abziehen und sehr fein würfeln. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Milch erwärmen und mit Salz und Muskat würzen. Milch und Zwiebel mit den Brötchenwürfeln mischen. Direkt mit einem Teller bedeckt 15 Minuten quellen lassen. Dann die Hälfte des Parmesans und die Eier-Spinatmischung dazugeben. Alles mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Knödelteig mit feuchten Händen zu 8 gleich großen Knödeln formen. Mit einem feuchten Tuch bedeckt 15 Minuten ruhen lassen.
  5. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  6. FÜR DIE TOMATEN

  7. Knoblauchzehen andrücken. Die Tomaten eventuell an den Rispen lassen, abspülen und mit Knoblauch, Lorbeer, Rosmarin, Olivenöl, Fleur de Sel und Pfeffer in einer ofenfesten Form mischen. Im heißen Ofen auf der 2. Schiene von unten 15 Minuten backen, bis die Tomaten weich sind.
  8. Inzwischen die Knödel in reichlich kochendes Salzwasser geben. Die Hitze sofort reduzieren. Knödel bei kleiner Hitze knapp unter dem Siede punkt etwa 15-20 Minuten gar ziehen lassen.
  9. FÜR DIE SALBEIBUTTER

  10. Butter und Olivenöl in einem Topf oder einer Pfanne erhitzen. Salbeiblätter abspülen, trocken tupfen, abzupfen und in der Buttermischung 1 Minute ziehen lassen.
  11. Knödel mit einer Schaumkelle herausnehmen, kurz abtropfen lassen und mit den geschmorten Tomaten und der Salbeibutter auf Tellern anrichten. Mit dem restlichen Parmesan bestreut servieren.
Tipp Statt der geschmorten Tomaten könnt ihr auch Ratatouille zu den Knödeln servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 24/2017 erschienen.

Hier gibt es noch weitere leckere Spinat-Rezepte.