VG-Wort Pixel

Pasta capricciosa – mit Artischocken, Radicchio und Garnelen

pasta-capricciosa-mit-artischocken-radicchio-und-garnelen.jpg
Foto: Janne Peters
Verdauungsprobleme? Vielleicht ist zu viel Fett schuld - denn das bedeutet Schwerstarbeit für Galle und Leber. Bitterstoffe wie Cynarin aus der Artischocke oder Intybin aus Chicorée und Radicchio sorgen für Entlastung, indem sie die Verdauungsorgane aktivieren.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Fettarm, ohne Alkohol, Schnell, Vitaminreich

Pro Portion

Energie: 475 kcal, Kohlenhydrate: 72 g, Eiweiß: 35 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
4
Portionen
100

Gramm Gramm Radicchio

3

Stängel Stängel Minze

3

Stängel Stängel Petersilie

1

Dose Dosen Artischockenherzen

2

Knoblauchzehen

400

Gramm Gramm Linguine

1

EL EL Öl

400

Gramm Gramm Riesengarnelen (à ca. 30 g, ohne Kopf und Schale)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

125

Milliliter Milliliter Hühnerfond


Zubereitung

  1. Den Salat putzen und in grobe Streifen schneiden. Minze und Petersilie abspülen und die Blätter grob hacken. Die Artischocken auf ein Sieb geben, abspülen, abtropfen lassen und vierteln. Knoblauch abziehen. Nudeln in Salzwasser garen.
  2. Inzwischen das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Garnelen darin etwa 4 Minuten braten. Den Knoblauch dazupressen, Artischocken und Fond zugeben, weitere 3 Minuten braten. Radicchio und Kräuter zugeben. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Mit den Nudeln mischen und sofort servieren.
Tipp