VG-Wort Pixel

Pasta-Frittata mit Bacon

Pasta-Frittata mit Bacon
Foto: Thomas Neckermann
Frittata, so nennen die Italiener ihr Omelett. Dieses Rezept ist perfekt für die Resteverwertung: Die Nudeln können auch vom Vortag sein, dann geht es sogar noch schneller. Und statt mit Pilzen, Paprika und Lauch schmeckt's auch mit anderem Gemüse.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 730 kcal, Kohlenhydrate: 78 g, Eiweiß: 35 g, Fett: 30 g

Zutaten

Für
2
Portionen
200

Gramm Gramm Makkaroni

Salz

150

Gramm Gramm Champignons (braun)

1

grüne Paprika (rot)

150

Gramm Gramm Lauch

100

Gramm Gramm Bacon (Frühstücksspeck; am besten Bio)

Pfeffer (frisch gemahlen)

150

Milliliter Milliliter Milch

2

Eier (Bio)

3.5

Stängel Stängel Thymian

Zubereitung

  1. Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung kochen. Abgießen und abtropfen lassen.
  2. Pilze putzen und halbieren. Paprika vierteln, putzen und abspülen. Paprikaviertel in Stücke schneiden. Porree putzen, abspülen und in schmale Ringe schneiden.
  3. Baconscheiben halbieren und in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze knusprig ausbraten. Baconscheiben herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  4. Pilze, Paprika und Porree im Bratfett der Pfanne anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Milch und Eier verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. Thymian abspülen, trocknen, die Blättchen abzupfen und zur Eiermilch geben.
  6. Nudeln in die Pfanne zum Gemüse geben. Die Eiermilch darübergießen und in der geschlossenen Pfanne bei mittlerer Hitze etwa 12-15 Minuten fest werden lassen.
Tipp