VG-Wort Pixel

Pasta Pomodoro

Pasta Pomodoro
Foto: Thomas Neckermann
Die vegane Pasta Pomodoro ist schon solo ein Gedicht, lässt sich aber noch toppen. Wir empfehlen: Salsiccia-Bällchen, Parmesan-Croûtons oder Sardellen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Fettarm, Gut vorzubereiten, ohne Alkohol, Vegan, Vollwertig

Pro Portion

Energie: 540 kcal, Kohlenhydrate: 93 g, Eiweiß: 18 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Gemüsezwiebel

Knoblauchzehe

EL EL Olivenöl

EL EL Zucker

EL EL Tomatenmark

Zweig Zweige Thymian

Dose Dosen Tomate (gehackt, à 800 ml Inhalt)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Kilogramm Kilogramm Bavette (oder andere Nudeln)

Stiel Stiele Basilikum

Bund Bund Rucola


Zubereitung

  1. Zwiebel abziehen und fein würfeln. Knoblauch andrücken. Öl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch bei mittlerer Hitze in 8 Minuten hellbraun dünsten. Den Zucker dazugeben und hellgolden karamellisieren lassen.
  2. Tomatenmark einrühren, 1 Minute rösten. Thymian abspülen. Dosentomaten und Thymian dazugeben und zugedeckt 40 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen.
  3. Knoblauchzehen herausnehmen und die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsangabe bissfest kochen.
  4. Inzwischen Basilikum und Rauke abspülen und trocken schütteln. Basilikumblätter von den Stielen zupfen. Von der Rauke die dicken Stiele entfernen. Basilikum und Rauke grob hacken.
  5. Nudeln abgießen, tropfnass in einer vorgewärmten Schüssel mit der Soße mischen. Kräuter darüberstreuen, sofort mit den Toppings servieren.
Tipp Die Tomatensoße schon am Vortag kochen.
Dazu passen beispielsweise Salsiccia-Bällchen, Parmesan-Croûtons oder Dicke-Bohnen-Petersilien-Salsa.

Dieses Rezept ist in Heft 8/2019 erschienen.


Mehr Rezepte