VG-Wort Pixel

Pasteten mit Kalbsfleisch

Pasteten mit Kalbsfleisch
Foto: Achim Deimling-Ostrinsky
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 60 kcal, Kohlenhydrate: 4 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 4 g

Zutaten

Für
2
Stück

Teig

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Butter (weich)

Eigelb

Salz

Füllung

Gramm Gramm Kalbfleisch (Schnitzel oder Filet)

Messersp. Messersp. Nelken (gemahlen)

Messersp. Messersp. Piment (gemahlen)

Messersp. Messersp. Orange (die Schale)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Gramm Gramm Schlagsahne

Eigelb

Zweig Zweige Rosmarin

Zweig Zweige Thymian

Schalotten

TL TL Butter

Gramm Gramm Schinken (roh und mild)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Teig:

  2. Mehl auf die Arbeitsfläche sieben. Eine Mulde hineindrücken und die weiche Butter in Flöckchen, Eigelb, eine Prise Salz und 5 Esslöffel kaltes Wasser hineingeben. Alles schnell zuerst mit einem großen Messer hacken, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Etwa 1 Stunde kaltstellen.
  3. Für die Füllung:

  4. Das Kalbfleisch fein würfeln und mit Nelke, Piment, Orangenschale, Salz und Pfeffer würzen. Sahne und Eigelb unterrühren und alles etwa 30 Minuten ins Tiefkühlfach stellen. Thymianblättchen und Rosmarinnadeln hacken. Die Schalotten schälen und fein würfeln. Kräuter und Schalotten in heißer Butter andünsten und abkühlen lassen. Den Schinken würfeln. Die eiskalten Fleischwürfel durch die feinste Scheibe des Fleischwolfes drehen oder in der Küchenmaschine fein zerkleinern.
  5. Kräuter-Schalotten-Mischung und Schinken unterrühren und wieder kalt srellen.
  6. Den Teig zwischen einem aufgeschnittenen Gefricr-beutel etwa Vi cm dick ausrollen. 2 kleine lange Pastetenformen (35 cm lang, 0 3 cm) damit auslegen. Die Fleischfarce einfüllen und in den auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorgeheizten Backofen schieben und etwa 40 Minuten backen.
  7. Die Pasteten ganz abkühlen lassen, am besten über Nacht, aus der Form stürzen und jeweils in etwa 30 Scheiben schneiden.
  8. Dazu:

  9. Apfel- oder Traubengelee.
Tipp Für die Garprobe einen dünnen Metallspieß (Rouladennadel) etwa 4-5 Sekunden in die Pastete stecken und an die Unterlippe halten. Ist der Spieß in der Mitte noch kalt, braucht die Pastete noch länger. Wenn Sie keine langen Pastetenformen haben: die Pastete in einer Kuchenkastenform (Inhalt 1,5 I) backen (sie braucht dann bei gleicher Temperatur 60 Minuten), Die gestürzte Pastete zuerst in Scheiben und dann diagonal durchschneiden (reicht für 30 Portionen).

Mehr Rezepte