VG-Wort Pixel

Pavola mit Espresso-Sahne und Orangen

Pavola mit Espresso-Sahne und Orangen
Foto: Thomas Neckermann
Typisch Pavlova sind das Miteinander von Baiser (hier als Schälchen), Sahne und Frucht – kein Ruckzuck-Dessert, aber lange in leckerer Erinnerung.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 370 kcal, Kohlenhydrate: 57 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
6
Stück

Basierschalen

Bio-Eiweiße

Salz

Zucker

TL TL Weißweinessig

Gramm Gramm Puderzucker

TL TL Speisestärke

Füllung

Orangen (à 250 g)

Granatapfel (klein)

Gramm Gramm Schlagsahne

TL TL Espressopulver

Zucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 120 Grad, Umluft 100 Grad, Gas kleinste Stufe vorheizen.
  2. Für den Basierschalen:

  3. Eiweiß und 1⁄4 TL Salz mit den Quirlen des Hand­ rührers steif schlagen, dabei den Zucker langsam einrieseln lassen. Essig dazu­ geben und weiterschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Puderzucker und Stärke darübersieben und unterheben.
  4. Ein Backblech mit Backpapier aus­ legen und den Eischnee mit 2 Esslöffeln zu 6 runden Baiserschalen (Ø 10 cm) darauf verstreichen. Mit dem Löffelrücken jeweils eine Mulde in die Mitte drücken. Die Baiserschalen im Ofen bei leicht geöffneter Backofentür (am besten einen Holzlöffel in die Tür klemmen) auf der unteren Schiene etwa 2 Stunden trock­nen lassen. Abkühlen lassen.
  5. Für die Füllung:

  6. Orangen so dick schälen, dass die weiße Haut mit entfernt wird. Filets zwi­schen den Trennhäuten herauslösen. Gra­natapfel halbieren, Kerne herauslösen.
  7. Sahne, 1 TL Espresso­-Pulver und Zu­cker steif schlagen. Erst kurz vor dem Ser­vieren Baiserschalen mit Espresso­-Sahne füllen (Baiser weicht schnell durch!), dünn mit Espresso­-Pulver überstäuben. Oran­genfilets und Granatapfelkerne auf die Sahne legen. Pavlovas sofort servieren.

Mehr Rezepte