Pekannuss-Schälchen

Zutaten

Stück

Teig

  • 125 Gramm Butter (kalt)
  • 200 Gramm Dinkelmehl (Type 630)
  • 50 Gramm Speisestärke
  • 60 Gramm brauner Zucker
  • 1 Bio-Ei
  • 0,25 TL Salz
  • 0,25 TL Zimtblüten (siehe Tipp, gemahlen)
  • Mehl (zum Ausrollen)
  • Fruchtmolke (für die Förmchen)

Füllung

  • 6 EL Ahornsirup
  • 1 TL Bio Vanille-Paste (oder das Mark von 1 Vanilleschote)
  • 40 Gramm Butter
  • 2 Bio-Eier
  • 100 Gramm Pekannüsse
  • Puderzucker (zum Bestäuben)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Für den Teig die Butter klein würfeln. Mehl, Stärke, Zucker, Ei, Butterwürfel, Salz und Zimtblüten zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Den Teig halbieren, zu 2 flachen Fladen drücken und abgedeckt für etwa 1–2 Stunden kalt stellen.
  3. Eine Teigportion auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 3–5 mm dick ausrollen. Mit einem gewellten runden Ausstecher (Ø 6 cm) etwa 18 Taler ausstechen.
  4. Die Teigtaler in die Mulden einer gefetteten Mini-Muffinform (Ø 2,5 cm; 24 Mulden) geben und den Boden und die Ränder gut andrücken. Teigboden jeder Mulde mit einer Gabel einstechen, Form für etwa 15 Minuten kalt stellen.
  5. Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  6. Teigschälchen im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene in etwa 10 Minuten goldbraun backen.
  7. Für die Füllung Ahornsirup, Vanille-Paste oder Vanillemark und Butter bei mittlerer Hitze erwärmen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Eier nacheinander mit einem Schneebesen gut unterrühren.
  8. Pekannüsse grob hacken und die Hälfte davon in die gebackenen Teigschälchen füllen. Die Hälfte der Eimischung vorsichtig darübergießen und die Schälchen im Backofen etwa weitere 10 Minuten goldbraun backen. In der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Dann vorsichtig aus den Mulden lösen.
  9. Zweite Teighälfte, restliche Pekannüsse und Guss wie im Rezept oben beschrieben verarbeiten. Die fertigen Pekannuss-Schälchen dünn mit Puderzucker bestäuben.

Tipp!

Die Schälchen bleiben in einer gut schließenden Dose und mit Backpapier zwischen den Lagen etwa 2 Wochen frisch.

Zimtblüten (z. B. von Fuchs) sind sehr aromatisch und schmecken süßlich-scharf, darum vorsichtiger dosieren als Zimt. Alternativ können Sie auch gemahlenen Zimt in der 2–3-fachen Menge nehmen.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!