Penne mit gerösteten Winterwurzeln und kandierten Maronen

Zutaten

Portionen

  • 200 Gramm Steckrübe
  • 200 Gramm Pastinake
  • 200 Gramm Rote Bete
  • 200 Gramm Betakarotte (rotschalige; ersatzweise normale Möhren)
  • 5 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • 500 Gramm Penne
  • 150 Gramm Schlagsahne
  • 150 Gramm Meerrettichfrischkäse
  • 1,5 EL Meerrettich (aus dem Glas; je nach gewünschter Schärfe)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1,5 TL Zitronensaft
  • 125 Gramm Maronen
  • 2 EL Butter
  • 100 Milliliter Gemüsebrühe
  • 2 EL brauner Zucker
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

5 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  2. Gemüse schälen, abspülen und in gleichmäßige Stücke schneiden (bei der roten Bete mit Küchenhandschuhen arbeiten). Gemüse in der Fettpfanne des Backofens verteilen, mit dem Öl beträufeln, salzen und alles gut mischen. Im heißen Backofen 30-35 Minuten rösten.
  3. Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Sahne und Frischkäse in einem kleinen Topf unter Rühren erhitzen. Meerrettich unterrühren und die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  4. Maronen halbieren. Butter erhitzen, Maronen darin unter Wenden 4 Minuten dünsten. Die Brühe dazugießen und einkochen lassen. Den Zucker über die Maronen streuen und unter Schwenken karamellisieren lassen.
  5. Nudeln in einem Sieb abtropfen lassen und mit der Meerrettichsahne mischen. Das Ofengemüse dazugeben und sofort zusammen mit den glasierten Maronen servieren.

Tipp!

Das Gericht lässt sich auch laktosefrei zubereiten: z. B. mit Sahne und Frischkäse (ohne Meerrettich) von Minus L. Zum Abschmecken der Soße dann etwas mehr Meerrettich aus dem Glas nehmen.

Mehr Winter-Rezepte

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!