VG-Wort Pixel

Persisches Hähnchen mit Low-Carb-Couscous

Persisches Hähnchen mit Low-Carb-Couscous
Foto: Thomas Neckermann
Das persische Hähnchen mit Low-Carb-Couscous bringt Aroma auf den Teller. Der Trick: Romanesco statt Grieß – wie das Hähnchen köstlich im Orient-Style.
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 530 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 55 g, Fett: 27 g

Zutaten

Für
4
Portionen

HÄHNCHEN

Bio-Zitrone

Knoblauchzehe

Salz

Stiel Stiele Minze

Päckchen Päckchen Safran (0,1 g)

Gramm Gramm Hähnchenbrustfilets (am besten Bio)

EL EL Öl (zum Braten)

LOW-CARB-COUSCOUS

Romanesco (etwa 500 g)

Limetten

Bund Bund glatte Petersilie

Bund Bund Koriander

Stiel Stiele Minze

EL EL Olivenöl

EL EL Berberitzen (oder getrocknete Cranberrys)

TL TL Zimt (gemahlen)

Pfeffer (frisch gemahlen)

Gramm Gramm Bohnen (grün)

Gramm Gramm Pinienkerne

TL TL Schwarzkümmelsaat

Gramm Gramm Vollmilchjoghurt

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. FÜR DAS HÄHNCHEN

  2. Die Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Den Saft auspressen. Knoblauch schälen und mit 1 gestr. TL Salz zu einer Paste zerdrücken. Minze abspülen, trocken tupfen, die Blätter abzupfen und fein hacken.
  3. Safranfäden und Zitronensaft in einem Topf lauwarm erwärmen, bis die Fäden sich etwas aufgelöst haben. Vom Herd nehmen, Zitronenschale, Knoblauch-Salz und Minze unterrühren.
  4. Die Hähnchenfilets abspülen, trocken tupfen und mit der Marinade rundherum gut einreiben. Zugedeckt und bei Zimmertemperatur etwa 30 Minuten marinieren lassen.
  5. FÜR DEN LOW-CARB-COUSCOUS

  6. Romanesco putzen, abspülen und auf einer Haushaltsreibe oder in der Küchenmaschine grob raspeln. 100 ml Salzwasser in einem Topf aufkochen. Romanesco darin zugedeckt etwa 5 Minuten kochen. In einem Sieb kurz kalt abspülen und abtropfen lassen.
  7. Limetten heiß abspülen, trocken tupfen und 1 TL Schale von einer Limette fein abreiben. Den Saft beider Limetten auspressen. Kräuter abspülen, trocken tupfen und fein hacken. Romanesco, Kräuter, 4 EL Olivenöl, Berberitzen, Limettenschale und -saft und Zimt mischen. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
  8. Bohnen putzen und abspülen. Salzwasser aufkochen, Bohnen darin etwa 8 Minuten kochen. Abgießen und etwas abdampfen lassen.
  9. Eine Grillpfanne stark erhitzen, die Marinade vom Hähnchen mit einem Pinsel abstreifen. Die Grillpfanne mit 1 EL Öl einstreichen, die Hähnchenfilets darin kurz anbraten.
  10. Die Hitze reduzieren und die Filets etwa 15 Minuten rundherum braten, dabei mehrmals wenden und beim Braten mit der Marinade einstreichen. Herausnehmen und abgedeckt noch etwa 5 Minuten ruhen lassen.
  11. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Bohnen mit restlichem Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen. Hähnchen in Streifen schneiden. Hähnchen, Bohnen und Low-Carb-Couscous anrichten, Pinienkerne und Schwarzkümmel darüberstreuen. Den Joghurt als Soße dazu servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 14/2019 erschienen.


Mehr Rezepte