VG-Wort Pixel

Pfannkuchen ohne Ei

Brigitte
Pfannkuchen ohne Ei
Foto: Natalia Van Doninck/Shutterstock
Wenn ihr keine Eier mehr im Haus habt, könnt ihr auch Pfannkuchen ohne Ei backen. Wir verraten, wie sie mit nur wenigen Zutaten und in kurzer Zeit gelingen.
Fertig in 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Klassiker, Schnell, Vegetarisch

Zutaten

Für
4
Portionen
250

Gramm Gramm Mehl

0.5

Päckchen Päckchen Backpulver

1

Prise Prisen Salz

400

Milliliter Milliliter Milch

1

Schuss Schuss Mineralwasser

Margarine (zum Braten)

Zubereitung

  1. Mehl, Backpulver und Ei in einer Schüssel vermengen. Die Milch hinzufügen und mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verrühren. Zum Schluss das Wasser hinzugeben.
  2. Etwas Margarine oder Butter in einer Pfanne erhitzen und dann den Teig für die Pfannkuchen ohne Ei portionsweise hineingeben. Die Pfannkuchen von beiden Seiten backen bis sie goldbraun sind.
Tipp Lasse den Teig am besten 15 Minuten ruhen. So werden die Pfannkuchen ohne Ei noch fluffiger, da in dieser Zeit die Klebstoffe im Mehl freigesetzt werden und für eine gute Bindung sorgen.

Wie macht man Pfannkuchen ohne Ei?

Für Pfannkuchen ohne Ei braucht man nur wenige Zutaten. Genau wie bei klassischen Pfannkuchen kommen Mehl, Mineralwasser, Salz und Milch in den Teig und anstatt Eiern geben wir Backpulver hinzu. Das macht den Teig luftiger und so werden die Pfannkuchen ohne Ei insgesamt fluffiger.

Eier im Pfannkuchenteig binden Wasser und sorgen dadurch für einen lockeren Teig. Um diese Eigenschaft nachzuahmen, können aber auch noch andere Zutaten als Backpulver verwendet werden:

  • Mehlsorten, die emulgierende Eigenschaften haben, wie beispielsweise Süßlupinen- oder Kichererbsenmehl.
  • Chia- und Flohsamen quellen in Verbindung mit Flüssigkeit auf und binden Wasser.
  • Eine zerdrückte Banane bindet die Zutaten und sorgt zusätzlich für natürliche Süße im Teig.

Pfannkuchenteig ohne Ei verfeinern

Wer Palatschinken gern süß mag, kann den Pfannkuchenteig ohne Eier gleich zu Beginn mit Zucker süßen, wie zum Beispiel für Pancakes und Poffertjes. Für eine besondere Note sorgen Zimt oder Vanille und für einen frischen Zitruskick kannst du Zitronen- oder Orangenabrieb untermischen. Herzhaft geht es indessen mit Kräutern und Gewürzen zu. Etwas Chili kann zusätzlich für das gewisse Extra sorgen.

Weitere Pfannkuchen-Rezepte, die dich interessieren könnten: Vegane Pfannkuchen, Pfannkuchen ohne Mehl oder Low-Carb-Pfannkuchen