VG-Wort Pixel

Pfeffer-Tataki mit Limetten-Kohl

Pfeffer-Tataki mit Limetten-Kohl
Foto: Florian Bonanni
Pfeffer-Tataki mit Limetten-Kohl: Wir bereiten in 30 Minuten ein saftiges Rinderfilet mit gesundem Limetten-Kohl zu – das wird ein Fest!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Kalorienarm, Schnell

Pro Portion

Energie: 345 kcal, Kohlenhydrate: 12 g, Eiweiß: 27 g, Fett: 21 g

Zutaten

Für
2
Portionen
250

Gramm Gramm Spitzkohl

Salz

1

EL EL Sesam (hell)

50

Gramm Gramm Mungobohnensprossen

6

Stiel Stiele Koriander

2

EL EL Limettensaft

1

EL EL Sesamöl (geröstet)

1

EL EL Sojasauce

frisch gemahlener Pfeffer

200

Gramm Gramm Rinderfilets

2

EL EL Gewürzmischung (Pfeffermischung, z. B. Steakpfeffer, oder eine andere Pfeffermischung)

2

EL EL Öl (zum Braten)


Zubereitung

  1. Spitzkohl putzen, in feine Streifen schneiden. Mit etwas Salz verkneten und 10 Minuten ziehen lassen. Sesam in einer trockenen Pfanne etwa 3–4 Minuten rösten. Sprossen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen.
  2. Koriander abspülen, trocknen, Blätter abzupfen, ein paar Blätter für die Deko beiseitelegen. Sesam, Sprossen, restliche Korianderblätter, Limettensaft, Sesamöl, Sojasoße und Spitzkohl mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Filet trocken tupfen und längs halbieren. Pfeffermischung auf einen Teller geben und das Filet darin wenden. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, das Filet darin bei großer Hitze von jeder Seite etwa 30 Sekunden anbraten. Aus der Pfanne nehmen und in etwa 2–3 mm dünne Scheiben schneiden. Mit dem Limetten-Spitzkohl anrichten und mit den restlichen Korianderblättern dekorieren.
Warenkunde Der im Pfeffer enthaltene Stoff Piperin sorgt nicht nur für den scharfen Geschmack, sondern kurbelt auch die Verdauung an, lindert Blähungen, wirkt entzündungshemmend und fiebersenkend.

Dieses Rezept ist in Heft 13/2022 erschienen.