VG-Wort Pixel

Pfifferlings-Maronen-Frikassee

Pfifferlings-Maronen-Frikassee
Foto: Jean-François Mallet
Pfifferlinge und Maronen - das schmeckt nach Wald und das schmeckt nach Herbst! Das Gericht ist in 20 Minuten fertig und passt hervorragend als Beilage zu Brathähnchen. Auch mit Omelett serviert, ist es ein Genuss.
Koch: Gastrezept
Fertig in 20 Minuten Garzeit: 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Butter

Schalotten (gehackt)

Maronen (geschält und vorgegart, klein geschnitten)

Gramm Gramm Pfifferlinge (frisch)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Bund Bund Schnittlauch (2 ganze Blütenschäfte zum Garnieren, den Rest in kurze Röllchen geschnitten)

Brathähnchen (oder Omelett nach Belieben, zum Servieren)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Butter bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne zerlassen, bis sie aufschäumt. Die Schalottenwürfel darin etwa zwei Minuten andünsten, ohne dass sie Farbe annehmen. Die Maronenstücke zugeben und fünf Minuten anbräunen. Die Pfifferlinge zufügen und bei starker Hitze unter ständigem Rühren weitere drei Minuten mitbraten. Salzen und pfeffern. Die Pfanne vom Herd nehmen.
  2. Die heißen Pfifferlinge und Maronen, mit Schnittlauch bestreut, als Vorspeise oder Beilage zu einem Brathähnchen oder Omelett servieren.

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Rezepte aus dem Wald - Das Kochbuch für Jäger und Sammler", das im Edel-Verlag erschienen ist.

Es ist aber längst nicht unser einziges Maronen-Rezept. Außerdem haben wir noch mehr Rezepte für Pfifferlinge für euch.


Mehr Rezepte