Pflaumen-Grieß

Ob als herbstliches Kompott oder süße Hauptspeise: Wir lassen die Pflaumen in Portwein einkochen und veredeln den Grießbrei anschließend mit selbst karamellisiertem Krokant.

Zutaten

Portionen

  • 1 Glas Pflaume (540 g Einwaage, halbe Frucht, z. B. von Alnatura)
  • 350 Milliliter Portwein
  • 100 Gramm Studentenfutter
  • 1,5 EL brauner Zucker
  • 2 Tüten Grießbrei (z. B. von Bernbacher oder Mondamin)
  • 1 Liter Milch
  • 100 Gramm Schlagsahne
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Die Pflaumen in einem Sieb abtropfen lassen und den Saft auffangen. Saft und Portwein in einem Topf aufkochen. Etwa 15 bis 20 Minuten ohne Deckel bei starker Hitze einkochen lassen.
  2. Inzwischen Studentenfutter und Zucker in einer Pfanne rösten und dabei zu Krokant karamellisieren. Auf ein Stück Backpapier geben und etwas abkühlen lassen. Krokant grob hacken. Den Grießbrei mit Milch nach Packungsanweisung zubereiten. Die Sahne steif schlagen und unter den warmen Grießbrei heben. Grießbrei, Pflaumen, Soße und Studentenfutter sofort servieren.

Tipp!

Wenn Kinder mitessen, wird die Soße mit Kirschsaft und 1 bis 2 EL braunem Zucker statt mit Portwein gekocht.

Schnelle Gerichte: 10 After-Work-Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!