Pharisäer-Torte

Hui, da steckt aber ordentlich Rum drin! Früher haben friesische Männer den Rum gern im Kaffee "versteckt", so entstand der Pharisäer-Kaffee. Aber weil Rum auch in der Torte schmeckt, kommen in diese Torte fünf Esslöffel hinein.

Zutaten

Stück

Für den Biskuit:

  • 4 Eier
  • 125 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Kaffee (löslich)
  • 75 Gramm Mehl
  • 25 Gramm Speisestärke
  • 1 TL Backpulver

Für die Füllung:

  • 6 Blätter weiße Gelatine
  • 250 Milliliter Milch
  • 50 Gramm Zucker
  • 4 Eigelbe
  • 4 EL Rum
  • 250 Gramm Schlagsahne

Für die Deko:

  • 250 Gramm Schlagsahne
  • Raspelschokolade (etwa 50 g )
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

23 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.

Für den Biskuit:

  1. Eier, Zucker, Vanillezucker, Salz und Kaffeepulver mit den Quirlen des Handrührers etwa 8 Minuten hellcremig schlagen. Mehl, Stärke und Backpulver über die Eicreme sieben, mit einem Schneebesen kurz unterheben. Biskuitmasse in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (Durchmesser 26 cm) geben. Im Ofen etwa 25 bis 30 Minuten backen. In der Form umgedreht auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Den kalten Biskuit mit einem Messer vom Rand lösen und aus der Form stürzen.

Für die Füllung:

  1. Gelatine in kaltem Wasser etwa 5 bis 10 Minuten einweichen. Milch, Zucker und Eigelb in einem Topf mit dem Schneebesen verrühren und langsam nur kurz aufkochen lassen. Dabei kräftig rühren, damit das Eigelb nicht ausflockt. Vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen. Gelatine mit den Händen ausdrücken und in der warmen Eigelbcreme auflösen, den Rum unterrühren. Creme abkühlen lassen und kalt stellen. Sahne steif schlagen. Sobald die Gelatinecreme anfängt, fest zu werden, die Sahne unterheben.
  2. Den Biskuit einmal waagerecht durchschneiden und einen Biskuitboden auf eine Tortenplatte legen. Einen Springform- oder variablen Tortenring fest darumlegen. Die Creme auf dem Biskuit verstreichen, den zweiten Biskuitboden darauflegen und mit den Händen leicht andrücken. Für mindestens 2 bis 3 Stunden kalt stellen.

Für die Deko:

  1. Die Sahne steif schlagen. Torte aus dem Ring lösen und rundherum damit einstreichen. Torte mit Schokoraspeln garnieren.

Tipp!

Ein Rezept aus dem "Café Kohstall" in Nieblum

Torten: Rezepte aus den Föhrer Inselcafés

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!