VG-Wort Pixel

Piccalilli (englisches Senfgemüse)

Piccalilli (englisches Senfgemüse)
Foto: Thomas Neckermann
Das englische Senfgemüse ist in einem pikanten Essigsud eingelegt und schmeckt zu würzigem Käse genauso lecker wie zu gegrilltem Fleisch.
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Vegetarisch, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 85 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 1 g

Zutaten

Für
4
Gläser

GEMÜSE

Gramm Gramm Blumenkohl

Gramm Gramm Bohnen (grün)

rote Paprika

Gramm Gramm Karotten (dünne Bundmöhren)

Gramm Gramm Ingwer

Gramm Gramm Kurkumawurzeln (siehe Info)

Salz

SUD

Milliliter Milliliter Weißweinessig

Gramm Gramm Zucker

EL EL Senfkörner (gelb)

TL TL schwarze Pfefferkörner

EL EL Speisestärke

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. FÜR DAS GEMÜSE

  2. Blumenkohl putzen, in kleine Röschen teilen, abspülen. Bohnen putzen, abspülen, in etwa 3 cm lange Stücke schneiden. Paprika vierteln, putzen, abspülen, in Streifen schneiden. Möhren schälen, in Scheiben schneiden. Ingwer und Kurkuma dünn schälen (mit Einweghandschuhen arbeiten) und in dünne Scheiben schneiden.
  3. Blumenkohl, Bohnen und Möhren in kochendem Salzwasser je nach Größe in 2–3 Minuten bissfest kochen. Paprika, Ingwer und Kurkuma dazugeben und alles noch 1 Minute zusammen kochen lassen, bis das Gemüse bissfest gegart ist. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und in saubere und heiß ausgespülte Weck- oder Schraubgläser füllen.
  4. FÜR DEN SUD

  5. Essig, 500 ml Wasser, 35 g Salz, Zucker, Senf- und Pfefferkörner aufkochen. Stärke und 1 EL Wasser verrühren und unter Rühren in den kochenden Sud gießen.
  6. Den Sud kochend heiß über das Gemüse in den Gläsern gießen, sodass es vollständig bedeckt ist. Die Gläser sofort mit Gummiringen und Klammern oder mit dem Schraubdeckel fest verschließen (siehe Infos) und abkühlen lassen. Vor dem Verzehr mindestens 1 Woche durchziehen lassen.
Tipp Das Gemüse hält sich etwa 3 Monate. Nach Anbruch im Kühlschrank aufheben und innerhalb einer Woche verbrauchen. 
Für eine Haltbarkeit von bis zu 1 Jahr, die Gläser auf dem Herd einkochen: ein Geschirrtuch zusammenlegen und auf den Boden eines großen Topfes legen. Die Gläser hineinstellen und so viel lauwarmes Wasser dazugießen, dass die Gläser etwa zu 3⁄4 im Wasser stehen. Langsam aufkochen und etwa 20 Minuten im geschlossenen Topf bei kleiner Hitze köcheln lassen. Gläser herausnehmen und abkühlen lassen.
Frische Kurkumawurzel gibt es vermehrt in Bio­Läden oder auf dem Markt. Alternativ: 2 TL gemahlene Kurkuma in den Sud geben.


Dazu passt kräftiger Käse und Roggenbrot, zu Steak und Fisch.

Dieses Rezept ist in Heft 21/2018 erschienen.


Mehr Rezepte