VG-Wort Pixel

Pilaw aus Albanien

Pilaw aus Albanien
Foto: Celia Blum
Das Pilaw aus Albanien wird durch die Sultanien, Kichererbsen und die vielen Gewürze zu einem besonderen Reisgericht – das müsst ihr probieren! 
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 605 kcal, Kohlenhydrate: 92 g, Eiweiß: 41 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
4
Portionen
350

Gramm Gramm Langkornreis (8-Minuten-Reis)

1

Dose Dosen Kichererbsen (Abtropfgewicht 265 g)

1

Zwiebel (mittelgroß)

2

Knoblauchzehen

1

rote Paprika

2

EL EL Pinienkerne

4

EL EL Olivenöl

2

EL EL Sultaninen

2

Lorbeerblätter

600

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

1

Bund Bund Frühlingszwiebeln

Salz

Ras el-Hanout

4

EL EL Vollmilchjoghurt


Zubereitung

  1. Reis und Kichererbsen getrennt unter fließendem Wasser in einem Sieb abspülen und gut abtropfen lassen. Zwiebel fein würfeln. Knoblauch fein hacken. Paprika putzen, abspülen und in gröbere Würfel schneiden.
  2. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten, herausnehmen und beiseitestellen.
  3. Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Paprika, Sultaninen und Lorbeerblätter darin etwa 2 Minuten andünsten. Dann den Reis zufügen und 5 Minuten unter Wenden braten. Die Gemüsebrühe zugießen, aufkochen und alles mit Deckel etwa 8 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen.
  4. Frühlingszwiebeln putzen, abspülen und das Weiße und Hellgrüne in feine Ringe schneiden. Kichererbsen zum Pilaw geben, unterrühren und erhitzen. Mit Salz und Ras el-Hanout abschmecken. Frühlingszwiebeln und Pinienkerne darüberstreuen und mit je 1 El Joghurt auf Tellern anrichten. Etwas Ras el-Hanout über den Joghurt streuen und servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 18/2021 erschienen.