VG-Wort Pixel

Pinien-Marillen-Würfel

Es müssen nicht immer Weihnachtsplätzchen sein. Es dürfen auch Weihnachts-Pinien-Marillen-Würfel sein. Die sorgen für Abwechslung auf dem Plätzchenteller. Zum Rezept: Pinien-Marillen-Würfel
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 60 kcal, Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 3 g

Zutaten

Für
65
Portionen

Gramm Gramm Pinienkerne

Gramm Gramm Butter (weich)

Gramm Gramm Puderzucker

Prise Prisen Meersalz (fein)

Ei

Gramm Gramm Mehl

TL TL Backpulver

Gramm Gramm Aprikosenkonfitüre

Gramm Gramm Marzipanrohmasse

Gramm Gramm Puderzucker

Gramm Gramm Aprikosenlikör (oder Aprikosennektar)


Zubereitung

  1. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten. Herausnehmen, abkühlen lassen und sehr fein hacken.
  2. Butter, Puderzucker und Salz mit den Quirlen des Handrührers cremig schlagen. Das Ei unterrühren. Mehl, Backpulver und Pinienkerne dazugeben und kurz mit den Händen unterkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für etwa 1 Stunde kalt stellen.
  3. Den Teig kurz durchkneten und zwischen 2 Lagen Backpapier zu einem Rechteck von etwa 30 x 40 cm Größe ausrollen. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen, quer halbieren und auf ein passendes Tablett für den Kühlschrank ziehen. (Falls der Kühlschrank nicht groß genug ist, beide Teigplatten mit einem Stück Backpapier dazwischen übereinanderlegen). Für etwa 40 Minuten kalt stellen. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  4. Eine Teigplatte mit der Konfi türe bestreichen und das Marzipan gleichmäßig darüberraspeln. Die andere Teighälfte vorsichtig darauflegen und leicht andrücken.
  5. Die Teigplatte mit dem Backpapier auf ein Backblech ziehen und im vorgeheizten Ofen 20-25 Minuten auf der unteren Schiene des Backofens goldbraun backen.
  6. Inzwischen Puderzucker und Schnaps oder Saft glatt rühren. Gebackene Teigplatte aus dem Ofen nehmen und sofort mit dem Guss bestreichen. Ganz abkühlen lassen und in etwa 2,5 cm große Quadrate schneiden.
Tipp Hält sich etwa 3 Wochen.

Wir zeigen euch noch mehr leckere Marzipanplätzchen und Nussplätzchen für jeden Geschmack. Oder habt ihr mehr Lust auf weitere Plätzchen mit Marmelade.


Mehr Rezepte