VG-Wort Pixel

Pistazien-Curry-Blätter

Pistazien-Curry-Blätter
Foto: Celia Blum
Die Pistazien-Curry-Blätter werden mit einer Kakaoglasur und feingehackten Pistazien dekoriert. Dieses weihnachtliche Gebäck wird euch verzaubern! 
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 55 kcal, Kohlenhydrate: 5 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 3 g

Zutaten

Für
40
Stück
150

Gramm Gramm Pistazien

50

Gramm Gramm Butter

0.5

Tonkabohne

100

Gramm Gramm Puderzucker

100

Gramm Gramm Mehl

2

EL EL Kakaopulver

2

Eiweiße

1

EL EL Currypulver (mild)

(essbares Blattgold )

(Außerdem: feiner Pinsel)

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
  2. Pistazien fein hacken. Butter in einem Topf schmelzen. Tonka­-Bohne fein reiben. Puderzucker, Tonka­-Bohne, Mehl, Ka­kao und flüssiges Eiweiß zur flüssigen Butter geben und mit einem Schnee­besen zu einem glatten Hippenteig verrühren.
  3. Je 1 Teelöffel Hippen­teig mit dem Löffelrücken auf mit Backpapier aus­gelegte Backbleche zu einem dünnen Taler (5 cm Ø) verstreichen. Mit Pistazien und etwas Currypulver bestreuen. Plätzchen im heißen Ofen auf der mittleren Schiene etwa 6 Minuten backen.
  4. Blätter vorsichtig, am besten mit dem Backpa­pier, vom Blech nehmen, ganz abkühlen lassen. Mit Blattgold dekorieren, da­für am besten mit einem feinen Pinsel kleine Stück­chen Blattgold vorsichtig auf die Plätzchen tupfen.
Tipp Restliches Eigelb für zum Beispiel unsere "Eisenbahnschienen" verwenden.
Warenkunde In einer luftdicht schließenden Dose mit Butterbrotpapier zwischen den Lagen etwa 1-2 Wochen haltbar.

Dieses Rezept ist im Plätzchen-Extra in Heft 23/2021 erschienen.