VG-Wort Pixel

Pizza Salmone - Lachs-Pizza

Pizza Salmone
Foto: Thomas Neckermann
Früher war Lachs ein Arme-Leute-Essen. Heute ist Lachs ein Alle-Leute-Essen. Er kommt hier frisch, zusammen mit Rauke und Kapernäpfeln, auf die vorgebackene Pizza.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 980 kcal, Kohlenhydrate: 96 g, Eiweiß: 41 g, Fett: 47 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Teig

250

Gramm Gramm Mehl (Typ 550)

0.5

Würfel Würfel Hefe (21g)

0.5

TL TL Zucker

1

TL TL Salz

1.5

EL EL Olivenöl

Mehl (zum Ausrollen)

Tomatensugo

1

Knoblauchzehe

1

Dose Dosen Tomaten (gewürfelt 400g)

Meersalz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Belag

0.5

Zitrone (bio)

125

Gramm Gramm Mascarpone (ital. Frischkäse, event. light))

40

Gramm Gramm Parmesan (frisch gerieben)

150

Gramm Gramm Lachse (dünn geschnitten, geräuchert)

40

Gramm Gramm Rucola

2

EL EL Kapernäpfel

1

EL EL Olivenöl

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Teig:

  2. Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde eindrücken. 160 ml Wasser erwärmen. 4 EL davon, zerbröckelte Hefe und Zucker in die Mulde geben, zu einem Brei verrühren und mit etwas Mehl bedecken. Abgedeckt an einem warmen Ort etwa 20 Minuten gehen lassen. Salz, Öl und restliches lauwarmes Wasser zufügen und alles zuerst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen etwa 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 2 Stunden gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.
  3. Für das Tomatensugo:

  4. Knoblauch abziehen und hacken. Knoblauch, Tomaten mit der Flüssigkeit, Salz und Pfeffer im offenen Topf etwa 10 Minuten dicklich einkochen lassen.
  5. Für den Belag:

  6. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und 1/2 TL Schale fein abreiben. Saft auspressen. Mascarpone, Parmesan, Zitronenschale, 2 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren. Den Teig noch einmal kräftig mit den Händen durchkneten, in 2 Portionen teilen und jeweils auf wenig Mehl zu einem Fladen (Ø 25 cm) ausrollen. Teigfladen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Zuerst das Tomatensugo, dann die Mascarponecreme darauf verteilen und noch einmal 20 Minuten gehen lassen. Backofen auf 250 Grad, Umluft 230 Grad, Gas Stufe 6-7 vorheizen. Pizzen nacheinander auf der untersten Schiene etwa 15-20 Minuten backen. Zum Servieren die frisch gebackenen Pizzen mit Lachs, abgespülter Rauke und Kapernäpfeln belegen und mit Olivenöl beträufeln.
Tipp Belag-Varianten: Tomaten und Mozzarella, gleichmäßig gewürfelt, mit Meersalz und Pfeffer gewürzt und mit in Streifen geschnittenem Basilikum mischen und frisch belegen. Zum Beispiel mit: Artischockenherzen, Brunnenkresse, Schafkäse, rosa Pfeffer, gebratener Pulpo, geschnittener Radicchio-Salat, gehobelter Parmesan-Käse, frische Feigenviertel, Salatstreifen, Pancetta und Pinienkerne.