VG-Wort Pixel

Pizzabrot

Pizzabrot
Foto: Thomas Neckermann
Dieses Pizzabrot eignet sich hervorragend für die Zubereitung auf dem Grill – einfach und schnell!
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 170 kcal, Kohlenhydrate: 29 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 4 g

Zutaten

Für
10
Stück

Teig

Würfel Würfel Hefe (frisch)

EL EL Akazienhonig

Gramm Gramm Mehl

Knoblauchzehen

EL EL Olivenöl

TL TL Salz

EL EL Pizzagewürz

Mehl (für die Arbeitsfläche)

Öl (für den Grill)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Teig:

  2. Hefe und Honig in einem Viertelliter lauwarmem Wasser auflösen. Mehl und Hefewasser in der Küchenmaschine oder mit den Knethaken des Handrührers 10 Minuten kräftig kneten. Rührschüssel abdecken und den Teig an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.
  3. Knoblauchzehen abziehen und grob hacken. Im heißen Olivenöl glasig dünsten. Abkühlen lassen. Knoblauchöl, Salz und Pizzagewürz mit den Händen unter den Hefeteig kneten. Den Teig in 10 Portionen teilen. Jedes Teigstück auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Fladen ausrollen und abgedeckt etwa 15 Minuten ruhen lassen. Die Fladen portionsweise auf den geölten Grillrost legen und unter gelegentlichem Wenden 8-10 Minuten grillen.
Tipp Lässt man den Honig weg, ist das Pizzabrot vegan.
Warenkunde Das Beste an einer Pizza ist ihr Teig - deswegen knuspern wir den Pizzateig auch liebend gerne ohne Belag: als Pizzabrot! Vegetarisch, lecker und in wenigen Minuten geknetet ist dieser Hefeteig ein echter Klassiker der italienischen Küche. Es gibt verschiedene Rezepte für Pizzabrot (auch für gefülltes), doch zu den typischen Zutaten gehören Hefe, Mehl, Wasser, Salz, Olivenöl und Pizzagewürz. Das Brot ist einfach in der Zubereitung und duftet himmlisch, wenn es frisch aus dem Ofen kommt. Einziger Nachteil: Low-Carb ist Pizzabrot leider nicht. Aber es ist die 170 kcal pro Stück definitiv wert. Probiert es aus! In Restaurants wird Pizzabrot übrigens häufig zu Salat, Suppe und Pasta gereicht. Dort gibt es auch Varianten mit Rosmarin und anderen Gewürzen und mit Füllungen aus Käse und Schinken. Wer keinen Knoblauch mag, sollte bei den Dips, die es zum Pizzabrot dazu gibt, vorsichtig sein.

Mehr Rezepte