VG-Wort Pixel

Pizzapfannkuchen

Lecker belegter Pizzapfannkuchen
Pizzapfannkuchen sind eine geniale Idee: Ein Pizzateig verwandelt sich noch in der Pfanne in eine lecker belegte Pizza. Wie es geht, zeigt das Video.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Kinderrezept, Schnell, Kalorienarm

Pro Portion

Energie: 325 kcal,

Zutaten

Für
4
Portionen

Für den Teig

3

Eier

375

Milliliter Milliliter Milch

250

Gramm Gramm Mehl

1

TL TL Backpulver

1

TL TL Salz

Für den Belag

250

Gramm Gramm Tomaten

200

Gramm Gramm Schinken (gekocht)

200

Gramm Gramm Käse (Gouda)

1

Glas Gläser Champignons (weiß)

Margarine (zum Braten)

Pizzagewürz

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Eier, Mehl, Milch, Backpulver und Salz verrühren und daraus einen Teig herstellen. Diesen 10 Minuten ausquellen lassen.
  2. In einer Pfanne (mit Deckel) etwas Margarine erhitzen und jeweils 1/4 des Teigs hineingießen. Mit den Zutaten für den Belag belegen und Pizzagewürz darüber streuen.
  3. Käse drüber streuen und die Pfanne mit einem Deckel verschließen. Die Pfannkuchenpizza 6-8 Minuten bei geschlossenem Deckel braten lassen.
  4. Nach 6-8 Minuten die Pizza aus der Pfanne entnehmen und das nächste Viertel des Teigs hineingeben.
Tipp Die Zutaten für den Belag können natürlich je nach Belieben ausgetauscht, ergänzt oder ersetzt werden. Hier sind der Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt und so kann man auch gut Reste aus dem Kühlschrank verwerten.