VG-Wort Pixel

Feigen-Nuss-Kugeln

Feigen-Nuss-Kugeln
Foto: Marie-Therese Cramer
Die Feigen-Nuss-Kugeln werden ohne Mehl gemacht und sind in 35 Minuten fertig – lecker sind die kleinen Raw-Kraftpakete natürlich auch!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Vegan

Pro Portion

Energie: 80 kcal, Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
25
Stück

Gramm Gramm Paranüsse (siehe Warenkunde)

Gramm Gramm getrocknete Softfeigen

Gramm Gramm Kakaopulver (rohes)

EL EL Kokosöl (Bio)

Prise Prisen Salz

EL EL Kokosraspeln (zum Wälzen)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Paranusskerne in eine Schüssel geben, mit 300 ml lauwarmem Wasser übergießen und etwa 20 Minuten einweichen.
  2. Nüsse in ein Sieb geben und abtropfen lassen, dann in einen Blitzhacker geben. Feigen, Kakao, Kokosöl und Salz dazugeben und alles fein pürieren.
  3. Aus der Masse mit den Händen etwa 25 kleine Bällchen (Ø 2–3 cm) rollen. Die Kokosraspel auf einen flachen Teller geben. Die Kugeln in den Kokosraspeln wälzen und die Raspel rundherum etwas andrücken.
Tipp In einer gut schließenden Blechdose mit Butterbrotpapier zwischen den Lagen halten die Feigen-Nuss-Kugeln etwa 10 Tage.
Warenkunde Paranüsse sind reich an Eisen, Kalzium, Zink und Magnesium und enthalten auch viel vom wichtigen Spurenelement Selen. Allergien auf diese Nüsse sind eher selten, damit ist die Paranuss für Allergiegeplagte eine gute Alternative. Muffige Nüsse sollten nicht gegessen werden – der Geschmack kann von Schimmel herrühren.

Dieses Rezept ist im Plätzchen-Extra in Heft 23/2019 erschienen.