VG-Wort Pixel

Finnischer Joulutorttu

Finnischer Joulutorttu (Weihnachtskuchen)
Foto: Thomas Neckermann
Finnischer Joulutorttu - klingt schon außergewöhnlich. Das Weihnachtsküchlein aus Frischkäseteig haben die Form eines Windrads und ein Herz aus Konfitüre.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Gut vorzubereiten

Pro Portion

Energie: 60 kcal, Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 4 g

Zutaten

Für
50
Stück

TEIG

Bio-Zitrone

Gramm Gramm Doppelrahmfrischkäse

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Butter (weich)

EL EL Puderzucker

TL TL Salz

TL TL Anis (gemahlen)

TL TL Zimt (gemahlen)

Bio-Eigelb

Mehl (zum Ausrollen)

Bio-Ei

Gramm Gramm Konfitüre (Marillen- oder Aprikosen-Konfitüre)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. FÜR DEN TEIG

  2. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und 1 TL Schale fein abreiben. Zitronenschale, Frischkäse, Mehl, Butter, Puderzucker, Salz, Gewürze und Eigelb mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig abgedeckt für etwa 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  3. Den Teig nochmals kurz mit den Händen geschmeidig kneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 1⁄2 cm dick und möglichst quadratisch ausrollen. Die Teigplatte in etwa 5 cm große Quadrate schneiden und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Von den Ecken ausgehend jedes Quadrat 1 cm tief diagonal zur Mitte hin mit einem Messer einschneiden.
  4. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  5. Das Ei mit einer Gabel verquirlen. Konfitüre (falls sie Fruchtstückchen enthält, vorher durch ein Sieb streichen) in einen Einwegspritzbeutel geben. Die Spitze vom Beutel abschneiden, etwa die Hälfte der Konfitüre mittig auf die Quadrate spritzen. Die Teigecken mit wenig Ei bestreichen und von jeder Ecke einen Teigzipfel zur Mitte hin falten und etwas andrücken, sodass ein Windrad entsteht.
  6. Die Plätzchen im heißen Ofen nacheinander auf der 2. Schiene von unten etwa 15 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen und die restliche Konfitüre in die Mitte auf die Plätzchen spritzen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Tipp Luftdicht verpackt und kühl gelagert halten sich die Plätzchen etwa 2 Wochen.
Wer es herber mag, füllt die Plätzchen mit Hagebuttenkonfitüre oder Sanddorn-Fruchtaufstrich.

Dieses Rezept ist im Plätzchen-Extra in Heft 23/2018 erschienen.