VG-Wort Pixel

Flamingo-Plätzchen

Flamingo-Plätzchen
Foto: Marie-Therese Cramer
Bei den pinken Flamingo-Plätzchen spielt Johannisbeere bei der Deko die fruchtige Hauptrolle, die Basis ist ein wunderbarer Mürbeteig.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten + Teig 2 Stunden kalt stellen

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten

Pro Portion

Energie: 75 kcal, Kohlenhydrate: 10 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 4 g

Zutaten

Für
35
Stück

TEIG

Gramm Gramm Butter (kalt)

Gramm Gramm Puderzucker

Salz

Bio-Ei

Gramm Gramm Mehl

Päckchen Päckchen Vanillepuddingpulver

Mehl (zum Bearbeiten)

GUSS

Gramm Gramm Puderzucker

Gramm Gramm schwarzer Johannisbeergelee

TL TL Zitronensaft

TL TL schwarzer Johannisbeerlikör (Cassis oder Johannisbeersaft)

TL TL Fruchtpulver (schwarze-Johannisbeere-Fruchtpulver)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. FÜR DEN TEIG

  2. Butter in kleine Stücke schneiden und mit Puderzucker und 1 Prise Salz mit den Knethaken des Handrührers zügig zu einer glatten Mischung verarbeiten. Das Ei kurz unterarbeiten. Mehl und Puddingpulver mischen und ebenfalls nur kurz unter die Buttermischung kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  3. Den Teig mit bemehlten Händen kurz kneten, zu einem flachen Fladen formen und abgedeckt für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  4. Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  5. Teig in mehrere Portionen teilen, jeweils immer nur eine Portion aus dem Kühlschrank nehmen. Jede Portion auf wenig Mehl etwa 4 mm dünn ausrollen. Dicht an dicht mit einem Plätzchenausstecher Flamingos von etwa 9 cm Größe daraus ausstechen.
  6. Die ausgestochenen Plätzchen vorsichtig auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Plätzchen auf den Blechen nacheinander im heißen Backofen auf der mittleren Schiene etwa 11–12 Minuten backen. Bleche auf ein Kuchengitter stellen und die Plätzchen darauf abkühlen lassen.
  7. FÜR DEN GUSS

  8. Puderzucker, Gelee, Zitronensaft, Johannisbeerlikör oder ­-saft und 11⁄2 TL Fruchtpulver zu einem dickflüssigen glatten Guss verrühren.
  9. Den Guss in einen Einweg­-Spritzbeutel (oder einen kleinen Gefrierbeutel) füllen und eine kleine Spritze vom Beutel abschneiden. Die Plätzchen mit dem Guss verzieren und trocknen lassen. Dann dünn mit dem restlichen Fruchtpulver bestäuben (siehe Tipps).
Tipp In einer gut schließenden Blechdose mit Butterbrotpapier zwischen den Lagen halten die Flamingos etwa 4 Wochen.
Die Glasur schmeckt auch nur mit dem Gelee schon fruchtig nach Johannisbeeren, das Fruchtpulver dient eher dazu, um eine kräftige Farbe zu erzielen.

Dieses Rezept ist im Plätzchen-Extra in Heft 23/2019 erschienen.


Mehr Rezepte