VG-Wort Pixel

Haferflockenplätzchen

Haferflockenplätzchen
Foto: Thomas Neckermann
Diese Kekse sehen nicht nur gut aus, sind sind auch glutenfrei und damit eine tolle Weihnachtsnascherei für alle, die auf Weizen verzichten. 
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 65 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 4 g

Zutaten

Für
50
Portionen

Gramm Gramm Ingwer (frisch)

Limette

Gramm Gramm Butter (weich)

Gramm Gramm Rohrzucker

Prise Prisen Salz

Gramm Gramm Haferflocken (glutenfrei, z. B. von Bauck)

Gramm Gramm Hafermehl (glutenfrei, z. B. von Bauck)

EL EL Haferflocken (glutenfrei; zum Wälzen)

Gramm Gramm Quittengelee (zum Füllen, z. B. von Bonne Maman)


Zubereitung

  1. Ingwer schälen und fein reiben. Limette heiß abspülen, trocknen und 1 TL Schale fein abreiben.
  2. Backofen auf 190 Grad, Umluft 170 Grad, Gas Stufe 3–4 vorheizen.

  3. Teig zu 50 kirschgroßen Kugeln rollen, in den Haferflocken wälzen. Auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen, etwas ach drücken. Mit einem Kochlöffelstiel in die Mitte eine kleine Mulde drücken. Gelee erwärmen, etwa die Hälfte davon in die Mulden füllen.
  4. Plätzchen im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 10 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Abkühlen lassen. Die Mulden mit dem restlichen erwärmten Gelee auffüllen.
Tipp Sie halten sich in einer gut schließenden Dose etwa 3 Wochen.
Sie schmecken auch mit Himbeer- oder Schwarze-Johannisbeere-Gelee sehr fein.

Dieses Rezept ist im Plätzchen-Extra in Heft 23/2017 erschienen.

Hier findet ihre weitere leckere Rezepte für Plätzchen mit MarmeladeHaferkekse und einfache Plätzchen.


Mehr Rezepte