Kokosmakronen mit Schokofüßen

Diese Kokosmakronen sind nicht nur schnell zu zubereiten, sondern auch besonders süß anzusehen. 

Zutaten

Stück

Makronenteig

  • 1 Limette
  • 200 Gramm Kokosraspeln
  • 175 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Bio-Eiweiße
  • 120 Gramm Zartbitterkuvertüre (für die Schokofüsschen)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

76 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Makronenteig

  1. Die Limette heiß abspülen, rundherum gut trocken tupfen und etwa 1 TL Schale fein abreiben. Saft der Limette auspressen.
  2. Alle Zutaten für den Makronenteig in einen Topf geben und verrühren. Dann langsam bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren erhitzen, bis die Mischung etwa 60 Grad erreicht hat. Die Masse sollte heiß sein, aber nicht kochen. Vorsichtig mit dem Fingerrücken testen. Durch das langsame Erwärmen löst sich der Zucker und die Masse bekommt eine cremige Konsistenz. Falls der Makronenteig zu fest ist, noch 2–3 EL Wasser unterrühren.
  3. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  4. Makronenmasse wieder leicht abkühlen lassen. Die Hände gut mit kaltem Wasser anfeuchten und aus der Masse etwa 25 Kokosberge formen. Kokosberge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 12 Minuten backen, bis die Spitzen goldgelb gebräunt sind. Das Backblech auf ein Kuchengitter stellen und die Makronen abkühlen lassen.
  5. Kuvertüre hacken und in einer Metallschüssel in einem warmen Wasserbad langsam schmelzen lassen, dabei immer gut rühren. Kuvertüre etwas abkühlen lassen, dann nochmals unter Rühren nur leicht erwärmen.
  6. Kalte Makronen mit der Unterseite etwa 1/2 cm tief in die flüssige Kuvertüre tauchen und kurz abtropfen lassen. Auf ein Kuchengitter setzen und die Schokolade fest werden lassen.

Tipp!

Sie halten sich in einer gut schließenden Dose etwa 2 Wochen.

Statt alle Zutaten zu erwärmen: Eiweiß und Salz steif schlagen, Zucker unter Rühren einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Zucker gelöst ist. Limettenschale (für diese Variante keinen Limettensaft verwenden) und Kokosraspel vorsichtig unterheben. Die Masse mit zwei Teelöffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Dann wie beschrieben im Ofen backen. 

Dieses Rezept ist im Plätzchen-Extra in Heft 23/2017 erschienen.

Hier findet ihr weitere leckere Rezepte für Kokosmakronen und schnelle Plätzchen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Kokosmakronen mit Schokofüßen
Kokosmakronen mit Schokofüßen

Diese Kokosmakronen sind nicht nur schnell zu zubereiten, sondern auch besonders süß anzusehen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden