Maronen-Plätzchen mit Orangen-Ganache

Sehr zart, weich, saftig, schokoladig — inspiriert von den französischen, bunten Macarons kommt dieses Rezept in edlem Kastanienlook auch zur Adventszeit gut an. 

Zutaten

Stück

Teig

  • 150 Gramm Maronen (gekocht, geschält, vakuumverpackt)
  • 75 Gramm Schlagsahne
  • 1 Bio-Zitrone
  • 25 Gramm Ingwer (frisch)
  • 100 Gramm Butter (weich)
  • 100 Gramm Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Prisen Cayennepfeffer
  • 2 Prisen Muskatblüte (gemahlen, Macis)
  • 1 Messersp. Kardamom (groß)
  • 1 Bio-Ei
  • 90 Gramm Mehl
  • 25 Gramm Speisestärke
  • 0,5 TL Weinsteinbackpulver

Füllung

  • 1 Bio-Orange
  • 150 Gramm Schlagsahne
  • 200 Gramm Bitterschokolade (z. B. "Edelbitter 70 %" von Lindt)
  • 30 Milliliter Orangenlikör

Deko

  • 30 Gramm Bitterschokolade (z. B. "Edelbitter 70 %" von Lindt)
  • 3 EL Kakaopulver
  • 60 Stück Zuckerperlen (klein, in Gold und Silber)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

10 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Teig

  1. Maronen und Sahne mit dem Stabmixer fein pürieren. Zitrone heiß abspülen, trocknen, etwa 1 TL Schale abreiben. Ingwer schälen, fein reiben.
  2. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.

  3. Butter, Zucker, Zitronenschale, Ingwer und Gewürze mit den Quirlen des Handrührers 3 Minuten schaumig rühren. Ei und Maronenpüree unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, ebenfalls unterrühren.
  4. Teig in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen, auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche kleine Tupfen (etwa Ø 2,5 cm) spritzen. Im heißen Ofen etwa 9–10 Minuten backen. Herausnehmen, auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für die Füllung

  1. Orange heiß abspülen, trocknen, 1 TL Schale fein abreiben. Schale und Sahne kurz aufkochen, vom Herd nehmen. Schokolade grob hacken, in die Sahne geben, rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Likör unterrühren. Schokosahne (Ganache) abkühlen, aber nicht ganz fest werden lassen.
  2. Ist die Ganache fast kalt, in einen hohen Rührbecher geben und mit den Quirlen des Handrührers 1–2 Minuten aufschlagen. In einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und bei der Hälfte der Plätzchen auf die Unterseiten spritzen, die restlichen Plätzchen mit der Unterseite daraufsetzen und leicht andrücken.


Für die Deko

  1. Schokolade hacken, in eine kleine Metallschüssel geben und über einem warmen Wasserbad schmelzen lassen, dabei gut rühren. Flüssige Schokolade in einen Einwegspritzbeutel/kleinen Gefrierbeutel geben, eine kleine Spitze davon abschneiden.
  2. Plätzchen mit Kakao bestäuben. Jeweils einen sehr kleinen Tupfen geschmolzene Schokolade in die Mitte der Plätzchen geben, mit einer Zuckerperle verzieren.

Warenkunde

Sie halten sich in einer gut schließenden Dose etwa 10 Tage. 

Dieses Rezept ist in dem Plätzchen-Extra in Heft 23/2017 erschienen.

Hier findet ihr weitere leckere Ideen für Schokoplätzchen und Weihnachtsplätzchen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Maronen-Plätzchen mit Orangen-Ganache
Maronen-Plätzchen mit Orangen-Ganache

Sehr zart, weich, saftig, schokoladig — inspiriert von den französischen, bunten Macarons kommt dieses Rezept in edlem Kastanienlook auch zur Adventszeit gut an.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden