VG-Wort Pixel

Marzipan-Schneeflocken

Marzipan-Schneeflocken
Foto: Marie-Therese Cramer
Sie haben eine zauberhafte Form und sind mit Zuckerperlen verziert: Die Marzipan-Schneeflocken sind auch zum Verschenken schön.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten + 2 Stunden kalt stellen

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten

Pro Portion

Energie: 140 kcal, Kohlenhydrate: 17 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 7 g

Zutaten

Für
30
Stück

TEIG

1

Vanilleschote

100

Gramm Gramm Marzipanrohmasse

200

Gramm Gramm Butter (kalt)

300

Gramm Gramm Mehl

50

Gramm Gramm Puderzucker

1

Prise Prisen Salz

2

Bio-Eigelb

Mehl (zum Ausrollen)

GUSS UND DEKO

1

Bio-Eiweiß

1

EL EL Zitronensaft

200

Gramm Gramm Puderzucker

Zuckerperlen (weiß)


Zubereitung

  1. FÜR DEN TEIG

  2. Vanilleschote längs einschneiden, das Mark mit einem Messer herauskratzen. Marzipan grob reiben. Butter in Stücken und Marzipan im Blitzhacker zerkleinern. Mehl, Puderzucker, Vanillemark, Salz und Eigelb zufügen und alles gut mischen. Mit den Händen auf der Arbeitsfläche zügig zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt für 2 Stunden kalt stellen.
  3. Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  4. Teig in 3 Portionen teilen. Portionen nacheinander auf wenig Mehl etwa 5 mm dünn ausrollen. Mit Schneeflocken-Ausstechern (etwa Ø 13 und 7 cm) etwa 30 Plätzchen ausstechen und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen.
  5. Bleche nacheinander in den heißen Backofen auf die mittlere Schiene schieben, Plätzchen in etwa 8–10 Minuten goldbraun backen. Die Plätzchen auf den Blechen abkühlen lassen.
  6. FÜR GUSS & DEKO

  7. Eiweiß und Zitronensaft aufschlagen, mit dem Puderzucker zu einem glatten Guss verrühren. Zuckerguss in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und die Plätzchen damit verzieren. Sofort mit Zuckerperlen belegen und den Guss trocknen lassen.
Tipp In einer gut schließenden Blechdose mit Butterbrotpapier zwischen den Lagen halten sie etwa 4–6 Wochen.

Dieses Rezept ist im Plätzchen-Extra in Heft 23/2019 erschienen.