VG-Wort Pixel

Mürbeteigkekse

Mürbeteigkekse
Foto: Elzbieta Sekowska/Shutterstock
Mürbeteigkekse sind der Klassiker beim Plätzchen backen, weil sie sich hervorragend ausstechen und hübsch verzieren lassen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Klassiker

Zutaten

Für
35
Portionen

Gramm Gramm Butter (kalt)

Gramm Gramm Zucker

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Prise Prisen Salz

Ei

Gramm Gramm Mehl

TL TL Backpulver

Zuckerguss (nach Belieben)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Mürbeteigkekse zunächst Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz mit den Knethaken des Handrührers verrühren.
  2. Das Ei kurz unterarbeiten. Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls nur kurz unter die Buttermischung kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  3. Den Teig mit bemehlten Händen kurz kneten, zu einem flachen Fladen formen und abgedeckt für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  4. Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  5. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und nach Belieben die Mürbeteigkekse ausstechen.
  6. Die ausgestochenen Plätzchen vorsichtig auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und im heißen Backofen auf der mittleren Schiene etwa 11–12 Minuten backen.
  7. Die Kekse anschließend abkühlen lassen und mit Zuckerguss, Zuckerschrift oder Streuseln verzieren.
Tipp Hier erfahrt ihr, wie ihr Zuckerguss selber machen könnt.