VG-Wort Pixel

Pistazien-Taler mit Lemon Curd

Pistazien-Taler mit Lemon Curd
Foto: Thomas Neckermann
Ein nussig-fruchtiges Vergnügen für die Weihnachtszeit: Zwischen den Pistazien-Talern kommt eine zitronige Lemon Curd-Füllung.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten ohne Wartezeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 100 kcal, Kohlenhydrate: 12 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
40
Stück

Teig

Gramm Gramm Pistazien

Gramm Gramm Mehl

Prise Prisen Salz

Gramm Gramm Puderzucker

Gramm Gramm Butter (kalt)

Gramm Gramm Crème fraîche

Mehl (zum Formen; evtl.)

Gramm Gramm Lemon Curd (zum Füllen)

Guss und Deko

Gramm Gramm Pistazien

Gramm Gramm Puderzucker

TL TL Zitronensaft

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Teig

  2. Eine Hälfte der Pistazien im Blitzhacker sehr fein mahlen, die andere Hälfte grob hacken. Mehl, Salz und Puderzucker in eine Schüssel sieben, gemahlene Pistazien dazugeben.
  3. Die Butter in kleine Würfel schneiden und zusammen mit der Crème fraîche zur Mehlmischung geben. Alles mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Dann die gehackten Pistazien kurz unterarbeiten.
  4. Teig mit bemehlten Händen zu 2 etwa 20 cm langen Rollen (knapp Ø 4 cm) formen und in Frischhaltefolie wickeln. Teigrollen für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank legen.
  5. Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  6. Die Teigrollen mit einem scharfen Sägemesser in etwa 3-4 mm dicke Scheiben schneiden und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Die Scheiben eventuell mit den Händen noch etwas nachformen, damit sie schön rund sind.
  7. Plätzchen auf der mittleren Schiene im heißen Ofen etwa 10 Minuten backen – die Plätzchen sollen nicht bräunen, sondern schön hell bleiben. Vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  8. Je 2 Plätzchen mit etwa ½ TL Lemon Curd füllen.
  9. Für Guss und Deko

  10. Die Pistazienkerne halbieren oder grob hacken. Puderzucker und Zitronensaft zu einem glatten Guss verrühren. Guss in einen Einwegspritzbeutel geben, die Spitze knapp abschneiden und auf jedes Plätzchen einen kleinen Tupfer Guss geben. Pistazienhälften oder -stücke in den feuchten Guss drücken und trocknen lassen.
Tipp In einer gut schließenden Dose mit Butterbrotpapier zwischen den Lagen etwa 3 Wochen haltbar.

Dieses Rezept ist im Plätzchen-Extra in Heft 23/2020 erschienen.