VG-Wort Pixel

Sandgebäck

Sandgebäck
Foto: Lesya Dolyuk / Shutterstock
Sandgebäck schmeckt hervorragend zu Kaffee oder Tee und auch in der Weihnachtszeit ist der butterweiche Keks äußerst beliebt.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Klassiker

Zutaten

Für
2
Bleche

Gramm Gramm Margarine

Gramm Gramm Puderzucker

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Ei

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Schokoladenkuvertüre

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Margarine, Puderzucker und Vanillezucker mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Anschließend das Ei unterrühren.
  2. Das Mehl mithilfe eines Löffels unter die Masse heben.
  3. Dann den Teig für das Sandgebäck in einen Spritzbeutel füllen und als Streifen oder Ringe auf ein Backbleck mit Backpapier spritzen. Wenn die Tülle des Spritzbeutels gezackt ist, ergibt sich ein schönes Muster.
  4. Das Sandgebäck ca. 12 Minuten lang bei 200 Grad goldbraun backen.
  5. Nachdem das Sandgebäck abgekühlt ist, könnt ihr es mit Schokoladenguss verzieren.

Bei uns findet ihr weitere Rezepte für Plätzchen, wie die Klassiker Vanillekipferl, Zimtsterne, Spritzgebäck und Butterplätzchen. Wir haben aber auch viele Ideen für besondere Weihnachtsplätzchen, zum Beispiel Saure-Sahne-Plätzchen, Linzer Plätzchen oder Kokosmakronen.


Weihnachtsbäckerei


Mehr Rezepte