Vanilleplätzchen

Vanilleplätzchen backen ist ganz simpel und dabei so lecker! In unserem Rezept erklären wir, wie sie euch gelingen.

Ähnlich lecker
PlätzchenPlätzchenWeihnachtsplätzchenKeksePlätzchen zum Ausstechen RezepteAdventsplätzchen RezepteWeihnachtsbäckereiBackenGebäck
Zutaten
für Stück
TEIG
  • 1 Vanilleschote
  • 200 Gramm Butter (weich)
  • 200 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Bio-Eigelbe
  • 400 Gramm Mehl
  • 0,5 TL Natron
  • Mehl (zum Ausrollen)
GUSS UND DEKO
  • 2 Bio-Eiweiße
  • 500 Gramm Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • rote Speisefarbe
  • grüne Speisefarbe
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
FÜR DEN TEIG
  1. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Butter, Zucker, Vanillemark und Salz mit den Quirlen des Handrührers cremig-weiß rühren. Die Eigelbe nacheinander unterrühren.
  2. Mehl und Natron mischen und zügig unter die Butter-Zucker-Mischung rühren. Den Teig abgedeckt für etwa 2 Stunden kalt stellen.
  3. Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  4. Teig auf wenig Mehl etwa 5 mm dick ausrollen und in verschiedenen Größen runde Plätzchen, evtl. mit Ausstechern mit gewelltem Rand (Ø 5, 7 und 9 cm), ausstechen. Vanilleplätzchen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen, im heißen Ofen auf mittlerer Schiene in 10–12 Minuten goldgelb backen. Auf den Blechen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
FÜR GUSS & DEKO
  1. Eiweiß leicht aufschlagen. Puderzucker und Zitronensaft dazugeben und glatt rühren, der Guss soll zähflüssig sein. Jeweils 2 EL vom Guss mit Speisefarbe rot und grün einfärben. Beide Gussfarben sofort jeweils in einen Einweg-Spritzbeutel füllen.
  2. Weißen Zuckerguss mit wenig Wasser etwas flüssiger rühren und sofort in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (Ø 2 mm) füllen. Mit weißem Guss einen Kreis aufspritzen und ausfüllen. Sofort rote Tupfen in den noch weichen Guss spritzen und mit einer Pinselspitze nach außen zu Blüten ziehen. Grüne Tupfen dazwischensetzen und ebenfalls ziehen. Kleine Punkte in Weiß um die Fläche geben. Plätzchen 1–2 Stunden trocknen lassen.
Tipp!

Die Vanilleplätzchen ganz trocknen lassen und nur nebeneinander in eine große, gut schließende Dose packen. Butterbrotpapier darauflegen, die nächsten Plätzchen einschichten. So halten sie etwa 3–4 Wochen. Mit der Zeit wird der Zuckerguss etwas stumpf.

Wer keine Geduld für die filigranen Verzierungen hat, kann den Guss auch nur zickzackförmig auf die Plätzchen spritzen.

Nach dem Abkühlen könnt ihr nach Belieben die Plätzchen verzieren, zum Beispiel mit Zuckerguss, Streuseln oder Puderzucker. Außerdem haben wir weitere Rezepte zum Plätzchen ausstechen und für Weihnachtsplätzchen. Für zusätzliche Inspiration könnt ihr auf unserer Pinterest-Pinnwand vorbeischauen.

Dieses Rezept ist im Plätzchen-Extra in Heft 23/2019 erschienen.

Noch mehr Rezepte