VG-Wort Pixel

Zartbitter-Taler

Zartbitter-Taler
Foto: Thomas Neckermann
Die Zartbitter-Taler sehen vielleicht unscheinbar aus, sie sorgen dennoch für Furore. Das liegt am leckeren Teig mit Schokolade und Mascarpone.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten ohne Wartezeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 60 kcal, Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 4 g

Zutaten

Für
45
Stück

Gramm Gramm Zartbitterschokolade

Gramm Gramm Butter (weich)

Gramm Gramm Mascarpone

Gramm Gramm Kakaopulver

EL EL (Instant Espresso-Pulver)

Gramm Gramm brauner Zucker (fein)

TL TL Natron

Prise Prisen Salz

Gramm Gramm Mehl

Prise Prisen Kardamom (gemahlen)

Prise Prisen Muskatblüte (gemahlen; Macis)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Schokolade grob hacken, die Hälfte in eine kleine Metallschüssel geben und in einem warmen Wasserbad schmelzen lassen, dabei gut umrühren. Abkühlen lassen.
  2. Weiche Butter, Mascarpone, Kakao, Espresso-Pulver, 40 g Zucker, Natron und Salz mit den Quirlen des Handrührers verrühren. Flüssige und grob gehackte Schokolade unterrühren. Mehl zufügen, alles mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Teig zu 2 Rollen (Ø 4 cm; etwa 20 cm Länge) formen. Restlichen Zucker und Gewürze mischen, Rollen darin wälzen und für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  4. Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  5. Teigrollen in 0,7–1 cm dicke Scheiben schneiden, auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Die Taler auf der mittleren Schiene im heißen Ofen etwa 10–12 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Tipp In einer gut schließenden Dose mit Butterbrotpapier zwischen den Lagen etwa 4–6 Wochen haltbar.

Dieses Rezept ist im Plätzchen-Extra in Heft 23/2020 erschienen.