Polenta mit Nüssen und Feigen

Zutaten

Portionen

  • 6 getrocknete Feigen
  • 100 Gramm Cashew
  • 0,5 Liter Milch
  • 0,5 Liter Gemüsefond
  • 1 TL rosa Pfefferkörner
  • 200 Gramm Polenta (Maisgrieß)
  • 2 Schalotten
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 TL Honig
  • 350 Milliliter Rotwein (trocken)
  • 1,5 TL Butter (kalt)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 8 Feigen (frisch)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

7 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Getrocknete Feigen und Cashewkerne mittelgrob hacken. Milch und Fond aufkochen. Die rosa Pfefferbeeren leicht zerdrücken und zusammen mit dem Polentagrieß unter Rühren in die kochende Flüssigkeit streuen. Die gehackten Cashewkerne und Feigen unterrühren. Die Polenta einmal aufkochen lassen und auf der ausgeschalteten Herdplatte etwa 5 Minuten stehen und quellen lassen.
  2. Inzwischen die Schalotten abziehen, würfeln und zusammen mit 1 Zweig Thymian, Honig und dem Rotwein bei großer Hitze auf die Hälfte einkochen lassen. Die Butter unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Frische Feigen mit Küchenkrepp abreiben und achteln (dabei nicht ganz durchschneiden). Polenta und Feigen anrichten und etwas Rotweinsud über die Feigen träufeln. Mit dem restlichen Thymian bestreuen.

Tipp!

Dazu: Ein Minutensteak von Rind oder Schwein, das ist schnell nebenbei gebraten.

Schnelle Gerichte: 10 After-Work-Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!