VG-Wort Pixel

Pommes frites mit Currywurst

Pommes frites mit Currywurst
Foto: Slawomir Fajer / Shutterstock
Pommes frites mit Currywurst ist der Klassiker der deutschen Küche schlechthin. Die Pommes und die Currysoße machen wir natürlich selber!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 620 kcal, Kohlenhydrate: 48 g, Eiweiß: 23 g, Fett: 37 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Tomatenketchup

EL EL Currypulver

EL EL Tomatenmark

EL EL brauner Zucker

Cayennepfeffer

Kilogramm Kilogramm Kartoffel (groß; vorwiegend festkochend)

Liter Liter Öl (zum Frittieren und Braten)

Salz

Rosenpaprika

Bratwurst


Zubereitung

  1. Ketchup, Curry, Tomatenmark, Zucker und 100 ml Wasser aufkochen und mit etwas Cayennepfeffer und evtl. noch Curry abschmecken.
  2. Kartoffeln schälen und auf dem Gemüsehobel der Länge nach in dicke Stifte schneiden. Öl auf etwa 190 Grad erhitzen (es hat die richtige Temperatur, wenn sich an einem ins heiße Öl getauchten Holzlöffel Bläschen bilden).
  3. Kartoffeln portionsweise ins heiße Öl geben und etwa 3 Minuten frittieren, aber nicht bräunen! Mit einer Schaumkelle aus dem Öl heben und abtropfen lassen. Kurz vorm Servieren noch mal in das heiße Öl geben und in 2 bis 4 Minuten bräunen. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und im Backofen heiß halten. Mit Salz und eventuell Paprika würzen.
  4. Bratwurst in 2 EL Öl etwa 8 Minuten braten. Würste der Länge nach einschneiden. Die heiße Soße daraufgeben und mit Curry bestäuben. Dazu gibt's die Pommes.
Tipp Die Pommes frites sind nicht ganz so fettig, wenn man die Kartoffelstifte in kochendem Salzwasser 3 Minuten vorkocht, abgießt und auf einem Geschirrtuch gut abtropfen läßt. Anschließend im heißen Öl goldbraun frittieren; nicht mehr salzen.

Mehr Rezepte