VG-Wort Pixel

Portulak-Gurken-Suppe mit Wok-Garnelen

Portulak-Gurken-Suppe mit Wok-Garnelen
Foto: Thomas Neckermann
Leicht herzförmige Blätter, feiner nussiger Geschmack: Wie schön, dass Portulak ein Revival erlebt! In dieser kalten Suppe spielt er die Hauptrolle. Dazu gibt's gebratene Garnelen aus dem Wok.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 370 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 29 g, Fett: 22 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Portulak

Bund Bund Minze

Bio-Salatgurke (400 g)

Milliliter Milliliter Buttermilch

Gramm Gramm Schmand (24 % Fett)

TL TL Honig (flüssig)

Meersalz

Currypulver (mild)

Bio-Riesengarnelenschwanz (geschält, ca. 500 g)

EL EL Butterschmalz

Orangenpfeffer


Zubereitung

  1. Portulak und Minze abspülen und trocken schleudern. Etwas Portulak beiseitelegen. Gurke abspülen und in kleine Stücke schneiden. Zuerst Buttermilch und Schmand, dann Portulak, Minze, Gurke, Honig, Salz und Curry in den Mixer geben und alles fein pürieren. Die Suppe abschmecken und für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  2. Garnelen abspülen und trocken tupfen. Von der Kopfseite her das Fleisch längs bis zur Hälfte durchschneiden und den dunklen Darm entfernen (so genannter Schmetterlingsschnitt). Butterschmalz in einem Wok zerlassen. Garnelen im heißen Butterschmalz unter Rühren 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Salzen und mit Orangenpfeffer bestreuen.
  3. Garnelen auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Die Suppe mit Garnelen und ein paar Portulakblättchen anrichten.
Tipp Sommerküche für Genießerinnen: Köstliche Rezepte

Mehr Rezepte