Poulardenbrust mit Himbeer-Dijon-Soße

Himbeeren und Senf? Eine Kombination, die ihr vermutlich noch nicht probiert habt - aber das solltet ihr unbedingt tun: Zum im Ofen gebratenen Hähnchenbrustfilet ist die Soße einfach köstlich. Sie passt aber auch zu Roastbeef oder Fisch.

Ähnlich lecker
Poularde RezepteHähnchenbrust RezepteHähnchenGeflügel RezepteSoßenHimbeer-Rezepte
Zutaten
für Portionen
Für die Poulardenbrust:
  • 4 Hähnchenbrustfilets (mit Haut, à 180 g; am besten Bio)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 EL Butter (zum Beträufeln)
  • Thymian
  • Rosmarin
Himbeer-Dijon-Soße:
  • 100 Gramm Himbeere
  • 2 TL Dijon-Senf (fein)
  • 2 TL Dijon-Senf (körnig)
  • 120 Gramm Himbeergelee
  • 0,5 Limetten
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
Für die Poulardenbrust:
  1. Das Fleisch abspülen und mit Küchenkrepp gut trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und in eine ofenfeste Form legen. Die Butter schmelzen lassen und das Fleisch damit beträufeln. Die Kräuter abspülen und die Zweige auf das Fleisch legen.
  2. Im Ofen etwa 20 bis 25 Minuten auf der mittleren Schiene im Backofen braten. Falls das Fleisch dann noch nicht braun ist, kurz den Grill dazuschalten und die Hähnchenfilets goldbraun grillen.
Für die Himbeer-Dijon-Soße:
  1. Himbeeren verlesen. Beide Senfsorten und Himbeergelee verrühren und mit Salz würzen. Limette heiß abspülen, die Schale fein abreiben und zur Soße geben. Himbeeren kurz unterrühren und dabei einige Früchte zerdrücken. Die Soße mit Salz abschmecken.
  2. Die gebratenen Hähnchenfilets zusammen mit der kalten Himbeer-Dijon-Soße servieren.
Tipp!

Dazu: frischer Salat und Brot

Die Himbeersoße hält sich fest verschlossen in einem Schraubglas im Kühlschrank etwa 1 bis 2 Tage lang.

Die Soße schmeckt ebenfalls zu gegrilltem Fleisch und Fisch oder auch zu Roastbeef.

Oftmals wird Hähnchenbrust mit Haut nur als doppeltes Filet am Knochen angeboten. Das Fleisch am Knochen dann wie beschrieben zubereiten, jedoch die Bratzeit um etwa 8 bis 10 Minuten verlängern. Sie können aber auch Hähnchenkeulen oder Hähnchenbrustfilets ohne Haut nehmen.

Weitere Rezepte
Fettarme Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!