VG-Wort Pixel

Putenbrust mit kalten Soßen

Putenbrust mit kalten Soßen
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb

Pro Portion

Energie: 520 kcal, Kohlenhydrate: 5 g, Eiweiß: 51 g, Fett: 29 g

Zutaten

Für
10
Portionen

Putenbrust

1.6

Kilogramm Kilogramm Putenbrüste (im Stück)

1.5

Liter Liter Hühnerbrühe (kräftig)

500

Milliliter Milliliter Weißwein (trocken, oder Brühe)

1

Zweig Zweige Rosmarin

Soßen

250

Gramm Gramm Forellenfilets (geräuchert)

2

Sardellenfilets (aus dem Glas)

200

Gramm Gramm Salatmayonnaise

150

Gramm Gramm Schlagsahne

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

400

Gramm Gramm Schmand

6

EL EL Pesto (fertig aus dem Glas)

5

EL EL Milch

Zucker

zum Bestreuen

2

Stängel Stängel glatte Petersilie

0.5

TL TL Pfefferkörner (rosa)


Zubereitung

  1. Die Putenbrust abspülen und trocken tupfen. Brühe, Wein und Rosmarin aufkochen. Das Fleisch in die kochende Brühe geben und bei kleiner Hitze etwa 1 Stunde 30 Minuten kochen. Fleisch im Kochsud am besten über Nacht erkalten lassen.
  2. Für die Saucen:

  3. Forellen- und Sardellenfilets mit dem Schneidstab des Handrührers pürieren und mit Mayonnaise und Sahne verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schmand, Pesto und Milch verrühren und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Fleisch aus der Brühe nehmen, in Scheiben schneiden und auf eine Platte legen (Brühe anderweitig verwenden).
  4. Mit gehackter Petersilie und zerstoßenen rosa Beeren bestreuen. Die Saucen zum kalten Fleisch servieren.
Tipp Wer mag, kann unter die Forellensoße zusätzlich noch 2 bis 3 EL Kapern unterrühren. Das Essen ist ideal für Gäste und lässt sich gut vorbereiten.