VG-Wort Pixel

Putenbrustterrine mit Tunfisch und Kapern

Putenbrustterrine mit Tunfisch und Kapern
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 400 kcal, Kohlenhydrate: 2 g, Eiweiß: 32 g, Fett: 29 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Gramm Gramm Putenbrüste

Liter Liter Gemüsebrühe

Dose Dosen Thunfische (in Wasser eingelegt; à 150 g Abtropfgewicht)

Zitrone

EL EL Kapern

Milliliter Milliliter Olivenöl

Gramm Gramm Crème fraîche

Blatt Blätter weiße Gelatine

Gramm Gramm Salz

Gramm Gramm Pfeffer (frisch gemahlen)

Gramm Gramm Rucola

Kirschtomaten

Milliliter Milliliter Kapernäpfel (evtl.)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Putenbrust abspülen und in kochender Brühe im geschlossenen Topf bei kleiner Hitze etwa 30 Minuten garen. In der Brühe abkühlen lassen. Tunfisch abtropfen lassen. Tunfisch, Zitronensaft und 2 TL Kapern mit dem Stabmixer pürieren. Dabei langsam das Öl untermixen, bis eine glatte Creme entstanden ist. Crème fraîche unterrühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Gelatine ausdrücken und in 3 EL Kochbrühe auflösen. Gelatine unter die Tunfischcreme rühren und die Creme mit Salz und Pfeffer würzen. Das Putenfleisch aus der Brühe nehmen und in dünne Scheiben schneiden. Eine Terrinen- oder Rehrückenform (1,2 l Inhalt) mit Klarsichtfolie auslegen. Eine Schicht Tunfischcreme auf den Boden streichen und mit einigen Kapern bestreuen. Eine Schicht Putenfleisch darauf legen. So weiterschichten, bis Creme und Fleisch verbraucht sind. Terrine über Nacht kalt stellen. Rauke abspülen, trocken schütteln und auf eine Platte legen. Die Terrine darauf stürzen und die Folie abziehen. Kirschtomaten abspülen, trocknen und evtl. halbieren. Terrine mit Kirschtomaten und Kapernäpfeln garnieren.
Tipp Sie können die Terrine auch mit Putenbrust-Aufschnitt einschichten. Die Kochbrühe für Suppen oder Eintöpfe verwenden oder für den Vorrat einfrieren.