Putenragout

Das leckere Putenragout lässt sich aufgewärmt auch noch in drei Tagen genießen.

Ähnlich lecker
PutenfleischRagoutGeflügel
Zutaten
für Portionen
  • 1 Stange Lauch
  • 1 grüne Paprika (gelb)
  • 2 Karotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 800 Gramm Putenbrust
  • 1 EL Öl
  • 0,25 Liter Hühnerbrühe
  • 100 Gramm Kochsahne
  • 2 EL Cashew
  • 1 Bund Schnittlauch
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Den Porree längs halbieren, abspülen und in Streifen schneiden. Paprika vierteln, Kerne und Trennwände entfernen und die Paprika abspülen. Das Fruchtfleisch grob würfeln. Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch abziehen und pressen. Das Putenfleisch abspülen, trocken tupfen und in Würfel schneiden.
  2. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Fleischwürfel darin rundherum braun anbraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Das Gemüse im Bratfett in der Pfanne etwa fünf Minuten bissfest braten, den Knoblauch dazugeben. Hühnerbrühe und Kochsahne dazugießen und aufkochen lassen, dann die Fleischstücke in die Pfanne geben und alles drei Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen.
  3. Die Cashewkerne hacken, den Schnittlauch abspülen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Beides über das Ragout streuen und servieren.
  4. Dazu passen Reis oder Bandnudeln.
  5. Das Ragout lässt sich gut einfrieren oder im Kühlschrank 3 Tage aufheben.
Tipp!


Weitere Rezepte
Kinderrezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!