Putenrollbraten mit Maronenfüllung

Zutaten

Portionen

Füllung:

  • 1 Karotte
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 200 Gramm Maronen
  • 1 Schalotte
  • 20 Gramm Butter
  • 1 EL Sojasauce
  • 2,5 EL Ahornsirup
  • Salz
  • Zitronenpfeffer

Rollbraten:

  • 1 Bund Suppengrün
  • 800 Gramm Putenbrust (vom Fleischer als Rollbraten schneiden lassen)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 30 Gramm Butterschmalz
  • 1 Glas Geflügelfond (400 ml)
  • 150 Gramm Schlagsahne
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

1 Bewertung

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für die Füllung:

  1. Möhre und Sellerie putzen, abspülen und fein würfeln. Die Maronen grob hacken. Schalotte abziehen, fein würfeln und in heißer Butter glasig dünsten. Möhre, Sellerie und Maronen dazugeben und mit andünsten. Sojasoße und Ahornsirup unterrühren und mit Salz und Zitronenpfeffer abschmecken. Alles mit dem Stabmixer grob pürieren.

Für den Rollbraten:

  1. Suppengrün putzen, abspülen und grob würfeln. Das Fleisch trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten einreiben. Fleisch mit der Füllung bestreichen, dabei einen Rand frei lassen. Fleisch aufrollen und mit Küchengarn zusammenbinden. Eventuell überflüssige Füllung zum Suppengrün geben.
  2. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin rundherum scharf anbraten. Suppengrün und anschließend Geflügelfond dazugeben und einmal aufkochen lassen. Alles im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze 1 Stunde und 20 Minuten schmoren lassen. Fleisch dabei zwischendurch wenden. Braten aus dem Sud nehmen und warm stellen.
  3. Suppengrün mit dem Stabmixer im Sud pürieren. Sahne unterrühren und die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Soße anrichten.

Tipp!

Dazu: In Butter gebratene Mini-Semmelknödel (z. B. von Pfanni) oder Salzkartoffeln.

Mehr Braten-Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!