VG-Wort Pixel

Quark-Öl-Teig

Brigitte
Quark-Öl-Teig
Foto: New Africa / Adobe Stock
Quark-Öl-Teig ist die schnelle Alternative für Hefeteig und schmeckt herzhaft wie süß. Ihr könnt ihn für Pizza, Kleingebäck, Obstkuchen oder Brötchen verwenden.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 5 Minuten + die jeweilige Backzeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Schnell, Vegetarisch

Zutaten

Für
1
Blech
350

Gramm Gramm Mehl

0.5

Päckchen Päckchen Backpulver

1

TL TL Salz

1

Ei

125

Gramm Gramm Magerquark

100

Milliliter Milliliter Milch

130

Milliliter Milliliter Speiseöl

Zubereitung

  1. Mehl und Backpulver in einer Rührschüssel vermengen. Dann wahlweise Salz (herzhafter Teig) oder Zucker (süßer Teig – siehe Tipp) hinzugeben.
  2. Restliche Zutaten hinzufügen und mit den Knethaken eines Handrührgeräts oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Ggf. mit den Händen erneut durchkneten, bis alle Zutaten gut vermengt sind.
  3. Den Quark-Öl-Teig nun nach Belieben weiter verarbeiten und anschließend je nach Verarbeitung etwa 25 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Ofen backen.
Tipp Wenn ihr einen süßen Quark-Öl-Teig herstellen wollt, ersetzt das Salz durch 2 Esslöffel Zucker.

Videotipp: Rikes Backschule – so gelingt ein Quark-Öl-Teig

Quark-Öl-Teig

Rike Dittloff zeigt Schritt für Schritt im Video, wie Quark-Öl-Teig gelingt und backt einen leckeren Rosinenzopf.

Fragen und Antworten zum Quark-Öl-Teig

Ihr habt Fragen rund um den Quark-Öl-Teig? Wir haben die häufigsten Fragen zusammengetragen und liefern euch die passenden Antworten.

Wie lange muss ein Quark-Öl-Teig backen?

Je nach Zubereitungsart braucht der Quark-Öl-Teig kürzer oder länger zum Durchbacken. Wenn ihr ihn ausgerollt auf einem Blech backt, braucht er etwa 25 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze. Backt ihr Brötchen oder anderes Kleingebäck sind es etwa 25-30 Minuten Backzeit.

Wie lange hält Quark-Öl-Teig?

Roher Quark-Öl-Teig sollte bestenfalls direkt oder im Laufe eines Tages verarbeitet und gebacken werden. Gebäck aus Quark-Öl-Teig ist mit Füllung oder Belag gekühlt etwa 2-3 Tage haltbar. Gebäck ohne Füllung (wie Brötchen, Quarkhasen, Quarkbällchen etc.) könnt ihr in einer luftdicht verschließbaren Brotdose bis zu 5 Tage lang aufbewahren.

Wofür kann man Quark-Öl-Teig verwenden?

Quark-Öl-Teig ist der perfekte Ersatz für einen klassischen Hefeteig. Er ist ein wahrer Allrounder, da ihr ihn süß als auch herzhaft zubereiten könnt und er superschnell bereit ist. Wenn es mal schnell gehen muss, könnt ihr also einfach auf einen Quark-Öl-Teig zurückgreifen und daraus zum Beispiel Pizza selber machen, Pizza-Brötchen oder einen Quarkzopf statt Hefezopf backen. Was auch lecker schmeckt, ist zum Beispiel Kleingebäck wie Quarkbrötchen, Quarkhasen, Quarkkrapfen oder Quarkbällchen. Der Grundteig wird außerdem auch gern als Grundlage für Obstkuchen verwendet.

Übrigens: Bei uns findet ihr weitere Quark-Rezepte sowie Rezepte für Rührteig oder Mürbeteig. Viel Spaß beim Backen und guten Appetit!