Quittenkuchen

In diesem Quittenkuchen entfalten die gelben Früchte ihr herrlich süßes Aroma zusammen mit Lavendel. Unbedingt nachbacken!

Zutaten

Stück

Für die Füllung

  • 1 Kilogramm Quitte
  • 1 Stück Ingwer (2 cm)
  • 100 Gramm Zucker
  • 200 Milliliter Wasser
  • 250 Gramm Schmand
  • 2 Bio-Eigelbe
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Für den Teig

  • 175 Gramm Butter (kalt)
  • 250 Gramm Dinkelmehl (Type 630)
  • 100 Gramm Zucker
  • 80 Gramm Mandeln (gemahlen)
  • 1 TL getrocknete Lavendelblüte
  • Mehl (zum Ausrollen)
  • Fett für die Form
  • Puderzucker (zum Bestäuben)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

22 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Füllung:

  1. Quitten schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Viertel in Spalten schneiden.
  2. Ingwer schälen und ganz fein würfeln.
  3. Quitten, Ingwer, 50 g Zucker und 200 ml Wasser in einem Topf aufkochen. Zugedeckt bei kleiner Hitze etwa 12-15 Minuten dünsten lassen.
  4. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.

Teig:

  1. Butter in kleinen Flöckchen, Mehl, Zucker und Mandeln zuerst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  2. 2/3 des Teigs auf wenig Mehl oder zwischen Folie dünn ausrollen und eine gefettete Kuchenform damit auslegen.
  3. Restlichen Teig und die Lavendelblüten verkneten und mit den Fingern zu krümeligen Streuseln formen.
  4. Quitten in einem Sieb abtropfen lassen, den Sud dabei auffangen. Quittensud, Schmand, restlichen Zucker, Eigelb und Puddingpulver verrühren. Die Creme gleichmäßig auf dem Teigboden verstreichen und mit den gedünsteten Quittenspalten belegen.
  5. Streusel gleichmäßig auf der Tarte verteilen. Den Quittenkuchen auf den Ofenrost stellen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 40 Minuten goldgelb backen.
  6. Abkühlen lassen und aus der Form heben. Quittenkuchen vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Tipp!

Dazu gibt es Schlagsahne.

Dieses Rezept erschien in der BRIGITTE WOMAN 10/2018.

Bei uns findet ihr weitere Quitten-Rezepte, wie z.B. unser Rezept für Quittenkompott sowie leckere Ideen für Kuchen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Quittenkuchen Rezept
Quittenkuchen

In diesem Quittenkuchen entfalten die gelben Früchte ihr herrlich süßes Aroma zusammen mit Lavendel. Unbedingt nachbacken!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden